Preise

CCCA-Nachwuchspreis

Am 23. Klimatag wird auch der jährliche CCCA-Nachwuchspreis verliehen. 

Das CCCA möchte mit dem Nachwuchspreis die wissenschaftlichen Leistungen von Jungforscher_innen ins Rampenlicht rücken und honorieren. Die Einreichung erfolgt über eine wissenschaftliche Publikation, die von renommierten Wissenschafter_innen bewertet wird. Jede_r Einreicher_in erhält ein schriftliches Feedback zum eingereichten Paper. Das am besten bewertete Paper wird am Klimatag mit einem Preis in der Höhe von € 1.000,- prämiert sowie mit einem Vortrag in einer wissenschaftlichen Session präsentiert. Nach erfolgreichem Durchlaufen des Begutachtungsprozesses wird angestrebt auch allen anderen eingereichten wissenschaftlichen Publikationen Präsenz am Klimatag in Form von Poster-Präsentationen zu ermöglichen.

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Fristgerechte Einreichung eines wissenschaftlichen Papers für den CCCA-Nachwuchspreis (Einreichfrist: Montag, 24. Oktober 2022, 23:00 Uhr).
  • Das eingereichte Paper wurde entweder bereits in einem anerkannten wissenschaftlichen Journal veröffentlicht bzw. zur Veröffentlichung (mit minor oder major revisions) akzeptiert (im Jahr 2021 oder 2022). In jedem Fall ist das entsprechende Journal anzugeben und die „Editorial Decision Email“ des jeweiligen Journals mitzuschicken.
  • Der_die Einreicher_in muss Einzel- oder Erstautor_in sein und die Arbeit weitgehend selbst konzipiert, analysiert und verfasst haben. Bei Co-Autor_innenschaften ist bei der Einreichung anzugeben, wie sich die Erstellung der Arbeit unter den Co-Autor_innen aufgeteilt hat (mindestens 50% des Textes selbst verfasst).
  • Alter des_der Autor_in: max. 5 Jahre nach höchstem akademischem Abschluss.

Kriterien für den CCCA-Nachwuchspreis

  • Die inhaltliche Einbettung sowie die Relevanz des Beitrags für die aktuelle Diskussion zum Klimawandel über die Grenzen der eigenen Wissenschaftsdisziplin hinaus müssen klar dargestellt sein.
  • Aus der Arbeit soll hervorgehen, warum sie innovativ ist bzw. zur Klimawandeldebatte einen innovativen Beitrag leistet.
  • Fragestellung und Ergebnisse des Papers müssen allgemeinverständlich dargestellt sein.
  • Die Arbeit muss methodisch korrekt sein.
  • Die Arbeit muss von Kenntnis der einschlägigen Literatur zeugen.
  • Abbildungen und Tabellen müssen aussagekräftig und gut lesbar sein.
  • Der Beitrag kann in Englisch oder Deutsch verfasst sein.

Ablauf

  • Bitte geben Sie den Titel des eingereichten Papers im Online-Portal des Klimatags ein.
  • Bitte geben Sie den Namen des Journals im Online-Portal des Klimatags ein, in dem das eingereichte Paper veröffentlicht wurde.
  • Bitte geben Sie das Publikations- bzw. Erscheinungsjahr des Journals im Online-Portal des Klimatags an.
  • Bitte laden Sie einen Nachweis von Einzel- oder Erstautor_innenschaft oder Co-Autor_innenschaft im Online-Portal des Klimatags hoch.
  • Bitte laden Sie einen Nachweis über Ihr akademisches Alter im Online-Portal des Klimatags hoch.
  • Bitte laden Sie eine Kopie des „Editorial Decision E-Mail“ des jeweiligen Journals im Online-Portal des Klimatags hoch.
  • Bitte laden Sie Ihr Paper im Online-Portal des Klimatags als pdf-Dokument hoch.
  • Bei der Einreichung über unser Online-Portal werden Sie auch gebeten weitere Details zu Ihrem Projekt auszufüllen. Diese Informationen werden in weiterer Folge für den Tagungsband zum Klimatag verwendet.
  • Bei der Einreichung über unser Online-Portal werden Sie auch gebeten einen dreiteiligen Abstract bevorzugt in deutscher Sprache zu Ihrer Publikation zu verfassen (Themenstellung, Methode und Ergebnisse, gesamte Länge max. 5.500 Zeichen inkl. Leerzeichen). Ebenso haben Sie die Möglichkeit eine Abbildung hochzuladen, welche die Aussage des Textes unterstützt. Diese Abstracts werden in weiterer Folge für den Tagungsband zum Klimatag verwendet.

 

Auch, wenn Sie mit Ihrer Einreichung nicht für den CCCA-Nachwuchspreis ausgewählt wurden, sind Sie herzlich eingeladen Ihre Publikation in Form einer Poster-Präsentation  am Klimatag zu präsentieren. Voraussetzung dafür ist das erfolgreiche Durchlaufen des Begutachtungsprozesses.

Die im Online-Portal für "Beiträge für den CCCA-Nachwuchspreis" hochgeladenen wissenschaftlichen Publikationen sowie Abstracts werden nach Ende der Einreichfrist (Montag, 24. Oktober 2022, 23 Uhr) von mind. 2 thematisch passenden Gutachter_innen beurteilt. Das Programmkomitee des Klimatags wählt auf Basis der Bewertung durch die Gutachter_innen den_die Gewinner_in aus.

Zusätzlich zu Ihrer Einreichung für den CCCA-Nachwuchspreis, haben Sie die Möglichkeit ein oder mehrere aktuelle Forschungsprojekte in der Kategorie „Beiträge für die allgemeinen wissenschaftlichen Sessions“ einzureichen. Nach erfolgreichem Durchlaufen des Begutachtungsprozesses können Sie dieses Projekt in Form eines Vortrags oder Posters am Klimatag präsentieren. 

Prämierung

  • Es wird ein Preisgeld in der Höhe von € 1.000,- vergeben. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Klimatags statt.
  • Der_die Gewinner_in muss bei der Preisverleihung anwesend sein und das Paper am Klimatag in einer zugeteilten wissenschaftlichen Session als Vortrag präsentieren.

 

CCCA- Posterpreise

Während des Klimatags haben die Teilnehmer_innen die Möglichkeit, die ausgestellten Poster zu bewerten. Auf Basis dessen vergibt eine Jury den Posterpreis.

Folgende Kriterien muss das Poster erfüllen:

  • Das Poster ist optisch ansprechend aufbereitet und die Botschaft klar verständlich.
  • Der Inhalt des Posters ist von hoher wissenschaftlicher Qualität und innovativ.
  • Der Inhalt des Posters hat hohe wissenschaftliche und gesellschaftliche Relevanz.

Von der Jury werden die vom Publikum höchst bewerteten Poster noch einmal beurteilt und jene 3 Poster prämiert, welche die Kriterien bestmöglich erfüllen. Preise werden nur an Poster vergeben, deren Autor_innen bei der Preisverleihung durch zumindest eine Person vertreten sind. Die Preisverleihung findet am Do, 13. April im Rahmen der Abschlus-Session statt

Der 1. Platz ist mit  € 500,- dotiert. Auch der 2. und 3. Platz erhalten jeweils einen Preis.