Stellenausschreibungen von CCCA Mitgliedern

Projektmitarbeiter_in im Climate Change Centre Austria – CCCA – Servicezentrum gesucht

Das Climate Change Centre Austria (CCCA) ist ein Zusammenschluss von 29 Universitäten und Forschungseinrichtungen in Österreich mit dem Schwerpunkt auf Klimaforschung. Das CCCA Servicezentrum ist an der Universität Graz situiert und sucht für die Organisation und Umsetzung einer internationalen Konferenz – K3 Klimakongress im Herbst 2024 - eine_n Projektmitarbeiter_in (10 Stunden/Woche vom 10.01.2023 bis 31.12.2023, danach Aufstockung bis 31.12.2024).

Ihr Aufgabengebiet

  • Eigenständiges Abarbeiten zugewiesener Aufgaben im Zusammenhang mit der Organisation des K3 Kongresses im Herbst 2024
  • Aufgaben in enger Abstimmung mit der Projektleitung
  • Klassische Veranstaltungsvorarbeiten (Hotelreservierung, Caterinanfragen, Raumreservierungen, udgl)
  • Workshoporganisation der vorbereitenden Meetings zur K3
  • allgemeine Kontaktpflege mit Konsortialpartner_innen und Interessierten
  • Betreuung der projektzugehörigen Homepage und ggf laufende Bearbeitung derer
  • Allgemeine Unterstützung des CCCA Servicezentrumsteams bei laufenden Aktivitäten und Projekten

Ihr Profil:

  • laufendes Studium wünschenswert in Abschlussphase (Bachelor- oder Master Studium), idealerweise in einem der Klimaforschung und/oder Nachhaltigkeitsforschung relevanten Fachbereich
  • Arbeitserfahrungen im universitären Umfeld
  • Kenntnisse der österreichischen Forschungs- und Universitätslandschaft
  • Erfahrung im Veranstaltungsmanagement
  • Eigenständige sowie pro-aktive Arbeitsweise
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten in deutscher und englischer Sprache
  • Eigenverantwortung und Teamfähigkeit, sowie Offenheit gegenüber Neuem
  • Serviceorientierung und Freude am Umgang mit Menschen

Unser Angebot
Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein universitäres Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Einstufung
Gehaltsschema des Universitäten-KV: IIa
Mindestgehalt: Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 1.955,40 brutto/Monat (40h/Woche) bzw € 488,90 brutto/Monat (bei 10h/Woche). Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Anschreiben etc.) bis spätestens 13.12.2022 bitte per E-Mail an: martha.stangl@ccca.ac.at

Junior Researcher (m/w/d) am Energieinstitut der JKU Linz

Ökologische Bewertung. Circular Economy. CO2-Neutralität. Carbon Utilisation. Life Cycle Assessment. Transformation des Energiesystems. Nachhaltigkeit. Interesse an diesen Themen und Lust, in europäischen und österreichischen Forschungsprojekten zu forschen? Dann freuen wir uns über Deine Bewerbung am Energieinstitut an der JKU Linz als Junior Researcher [m/w/d].

Was zeichnet Dich aus? 

  • Spaß an Forschung und an der Weiterentwicklung des Energiesystems
  • ein abgeschlossenes oder laufendes (zweiter Studienabschnitt) Studium mit Bezug zu ökologischen Bewertungen und/oder Nachhaltigkeit von Produkten, Prozessen, Technologien
  • Lust auf Forschung u.a. in europäischen Kooperationen im Bereich der ökologischen Bewertung von Zukunftstechnologien und -systemen
  • selbständige und teamfähige Arbeitsweise
  • Organisationsfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse

Was bieten wir Dir?

  • die Mitarbeit in einem motivierten und kreativen Team, das leidenschaftlich und analytisch zugleich das Energiesystem der Zukunft (weiter-)entwickelt (siehe z.B. https://www.youtube.com/watch?v=3d6wwDFx1GY&t=1s)
  • das Forschen am schönsten Uni-Campus Österreichs
  • die Möglichkeit, eine Dissertation im Kontext von Projekten des Instituts zu verfassen
  • ein außeruniversitäres Forschungsinstitut, das ein Miteinander in Vielfalt sowie ganzheitliche Denkmuster fördert und sich für Chancengleichheit einsetzt
  • flexible Arbeitszeiten; Möglichkeiten, auch im Homeoffice zu arbeiten
  • Benefits für den öffentlichen Verkehr; Nutzung von E-Bikes
  • ein spannendes Umfeld der inter- und multidisziplinären Energieforschung mit internationalen Forschungskooperationen
  • ein Bruttomonatsgehalt von € 3.138 bei einer Vollzeitanstellung mit Studienabschluss (14 Monatsgehälter).

Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns sehr auf Deine Bewerbung unter bewerbung@energieinstitut-linz.at (Bewerbungen werden von uns kontinuierlich gesichtet. Deine Bewerbung ist jederzeit willkommen.)

INTERESSE? Wir freuen uns auf Dich!

Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz // Altenberger Straße 69, 4040 Linz // Tel: +43 732 2468 5656 // https://energieinstitut-linz.at

 

Drittmittelfinanzierte*r Projektmitarbeiter*in (prae doc) oder Drittmittelfinanzierte*r Projektmitarbeiter*in (post doc)

Sie möchten Zusammenhänge verstehen und Grundlegendes bewegen? Bei uns finden Sie das Umfeld, in dem Sie Ihr Potenzial entfalten können. An einer der größten und modernsten Wirtschaftsuniversitäten Europas. Auf einem Campus, an dem Arbeitsqualität auch Lebensqualität ist. Wir suchen Verstärkung am Institut für Strategisches Management Drittmittelfinanzierte*r Projektmitarbeiter*in (prae doc):Teilzeit, 30 Stunden/Woche oder Drittmittelfinanzierte*r Projektmitarbeiter*in (post doc): Teilzeit, 20 Stunden/Woche. Ab 01.02.2023 befristet bis 30.09.2025
 
Sie möchten in spannenden, praxisnahen Projekten zu aktuellen Themen aus den Bereichen Digitalisierung und Innovation mitarbeiten? Mit dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit, in Drittmittelprojekten mit Praxispartner*innen aus der Energiewirtschaft zusammenzuarbeiten und gleichzeitig Ihre Forschungsinteressen zu vertiefen.

Was Sie erwartet

  • Mitarbeit in den Drittmittelprojekten European Digital Innovation Hub for Agrifood, Timber and Energy (EDIH innovATE, www.ffg.at/europa/digitaleurope/edih) und Digital Innovation Hub (DIH) INNOVATE (https://www.dih-innovate.at/). Das Ziel beider Projekte ist es, durch spezifische Serviceangebote und Veranstaltungen österreichische KMUs u.a. aus der Energiewirtschaft bei ihrer digitalen Transformation zu begleiten und zu unterstützen.
  • Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen (z.B. Workshops mit Praxispartner*innen, Praxisbesuche, Webinare)
  • Unterstützung bei der Programmplanung und weiteren administrativen und organisatorischen Aufgaben der Drittmittelprojekte
  • Teilnahme an Projektmeetings und weiteren projektbezogenen Veranstaltungen
  • Unterstützung bei der Akquise von weiteren Drittmittelprojekten
  • Optional: Möglichkeit zur Promotion (prae doc) oder zur Vertiefung eigener Forschungsinteressen (post doc), idealerweise in den Forschungsbereichen des Instituts (https://www.wu.ac.at/en/ism/)
  • Optional: Stundenaufstockung durch Mitarbeit im Wissenstransfer am Institut angesiedelten Energy & Strategy Think Tank (https://estt.at)

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes oder im Abschluss befindliches Masterstudium (prae doc) oder PhD-Studium/Doktoratsstudium (post doc) der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. gleichzuhaltendes Fach
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Selbständige und zielgerichtete Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeiten
  • Sehr guter Studienerfolg
  • Erfahrung in der Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen mit Praxispartner*innen ist von Vorteil
  • Kenntnisse in Bezug auf die Energiewirtschaft und/oder die Themen Digitalisierung und Innovation sind von Vorteil

Was wir Ihnen bieten

  • Top-Wirtschaftsuniversität mit renommierten Expert*innen und anregender Themen-Vielfalt, dreifach akkreditiert
  • Ausgezeichnete Infrastruktur, technisch und räumlich und durch zahlreiche WU Serviceeinrichtungen
  • Vielfalt und Wertschätzung in einem weltoffenen, inklusiven und familienfreundlichen Umfeld
  • Flexibilität und persönlicher Freiraum durch flexible Arbeitszeiten
  • Inspirierendes Campusleben mit über 2.400 Mitarbeitenden in Forschung, Lehre und Verwaltung und rund 21.500 Studierenden im gut erreichbaren und architektonisch einzigartigen Campus mitten in Wien
  • Sinnstiftende Arbeit, in einem angenehmen Arbeitsklima

Das monatliche Mindestentgelt beträgt 2.293,95 Euro brutto bei einer Anstellung als Projektmitarbeiter*in prae doc bzw. 2.030,75 Euro brutto bei einer Anstellung als Projektmitarbeiter*in post doc. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten können zu einem höheren Einstiegsgehalt führen. Darüber hinaus bieten wir eine Vielzahl an attraktiven Sozialleistungen an.

Wollen Sie Teil der WU werden?
Dann bewerben Sie sich bitte bis spätestens 14.12.2022 (Kennzahl: 1599).

Masterarbeit mit Forschungsbeihilfe

Ausschreibung einer Masterarbeit zum Thema: Assessment of heat indicators impacting human well being over Austria (Untersuchung verschiedener Hitze-Indikatoren für Österreich)

Stellenprofil und Ausschreibungsfrist:

  • Forschungsbeihilfe von 480 €/Monat für 6 Monate,
  • Betreuung durch Prof. Douglas Maraun und Dr. Martin Jury,
  • Mitglied im Forschungsteam zu Regionalem Klimawandel,
  • Bewerbungsfrist: 9. Dezember 2022; Start: ehestmöglich.

Kontext und Ziel der Masterarbeit:
Eine der wesentlichen Auswirkungen des gegenwärtigen Klimawandels ist der Temperaturanstieg der bspw. zu einer Verstärkung von Hitzewellen in Europa führt. Diese Hitzeereignisse vermindern nicht nur die menschliche Arbeitsfähigkeit, sondern können auch direkt für den Verlust menschlichen Lebens in Österreich verantwortlich sein. Für das menschliche Wohlbefinden in Heißperioden sind neben der Temperatur auch andere Variablen wie bspw. die Luftfeuchtigkeit oder einfallende Sonnenstrahlung von Bedeutung.
Das Ziel dieser Masterarbeit ist es, ein besseres Verständnis über Hitzeindikatoren zu erlangen, welche die Auswirkungen auf das menschliche Wohlbefinden am besten erfassen. Nebst vorhandenen meteorologischen Beobachtungen wurde mit den 2015 bereitgestellten Klimaszenarien (ÖKS15) bereits eine gute Basis für die Berechnung von Hitzeindikatoren gelegt, welche durch neue Erkenntnisse im Zuge der Masterarbeit erweitert werden soll. Die Masterarbeit ist in einem vom österreichischen Klima- und Energiefonds finanzierten Projekt (DISCC-AT) eingebettet, welches in einem interdisziplinären Ansatz gemeinsam mit Volkswirten, Umweltmedizinern, Hydrologen und Umweltwissenschaftlern Effekte des Klimawandels und damit verbundene Auswirkungen untersucht.

Erwünschte Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Naturwissenschaftliches oder technisches Studium (Umweltsystemwissenschaften, Geophysik, Klimaphysik, Physik, o. ä.)
  • Interesse an Wetter- und Klimaforschung, Datenanalyse
  • Grunderfahrung in computerorientiertem Arbeiten und Programmieren (insbesondere Programmiersprache Python und/oder R; Vorkenntnisse von Vorteil)
  • Gute Englischkenntnisse

Kontakt: Dr. Martin Jury, martin.jury@uni-graz.at

Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf und geeignete Beilagen, insbes. Transcript der bisherigen Studienleistungen) per E-Mail (pdf) an martin.jury@uni-graz.at bis 09.12.2022.

Das Wegener Center für Klima und Globalen Wandel vereint als interdisziplinäres und international orientiertes Institut der Universität Graz die Kompetenzen der Uni-versität im Bereich „Klimawandel, Umweltwandel und Globaler Wandel“. Forschungsgruppen und ForscherInnen aus Forschungsfeldern wie Geo- und Klimaphysik, Meteorologie, Volkswirtschaftslehre, Geographie und Regionalforschung arbeiten in unmittelbarer Campus-Nähe unter einem Dach zusammen. Gleichzeitig werden mit vielen KooperationspartnerInnen am Standort, in Österreich und international enge Verbindungen gepflegt. Das Forschungsinteresse erstreckt sich dabei von der Beobachtung, Analyse, Modellierung und Vorhersage des Klima- und Umweltwandels über die Klimafolgenfor-schung bis hin zur Analyse der Rolle des Menschen als Mitverursacher, Mitbetroffener und Mitgestalter dieses Wandels).

Doktorand/in (w/m/d) im FWF Projekt “Reduktion kritischer archäomagnetischer Datenlücken”

Die Zentralanstalt für Metorologie und Geodynamik (ZAMG) als teilrechtsfähige Einrichtung des Bundes (ab 1.1.2023 GeoSphere Austria, Bundesanstalt für Geologie, Geophysik, Klimatologie und Meteorologie als Anstalt öffentlichen Rechts mit eigener Rechtspersönlichkeit) bietet ab 1.2. 2023 eine Stelle als Doktorand/in (w/m/d, Zahl: 1738/22) im FWF Projekt “Reduktion kritischer archäomagnetischer Datenlücken” in der Abteilung Geophysik im Bereich Daten – Methoden – Modelle, Fachabteilung Conrad Observatorium, im Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden an.

Die ZAMG ist der nationale österreichische meteorologische und geophysikalische Dienst. Die ZAMG hat ihren Hauptsitz auf der Hohen Warte in Wien und Kundenservicestellen in Graz, Innsbruck, Klagenfurt und Salzburg. Die ZAMG wurde 1851 gegründet und ist der älteste selbstständige Wetterdienst der Welt. Die ZAMG betreibt ein meteorologisches Messnetz sowie das Sonnblick Observatorium in Salzburg und das Conrad Observatorium in Niederösterreich. Der Tätigkeitsbereich der rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erstreckt sich von Wettervorhersagen und Warnungen vor extremen Wetterereignissen über angewandte meteorologische, klimatologische und geophysikalische Forschung bis hin zum Erdbebendienst und zu umweltmeteorologischer Gutachtertätigkeit. Die ZAMG ist Teil des staatlichen Krisen- und Katastrophenschutzmanagements und vertritt Österreich in zahlreichen internationalen Organisationen.

Das FWF Projekt “Reduktion kritischer archäomagnetischer Datenlücken” befasst sich mit den Variationen des Erdmagnetfeldes in Zentraleuropa für die Zeiträume der Bronze-/Eisenzeit und des Frühmittelalters. Im Zuge des Projekts werden von Partnern aus Österreich, Deutschland, Polen, Schweden, Slowenien, Bosnien und Serbien bereitgestellte archäologische Funde archäomagnetisch untersucht. Dabei sollen neue Methodiken zur Sicherstellung verlässlicher Archäointensitäten mittels gesteinsmagnetischer Analysen entwickelt und getestet werden. Basierend auf diesen neu gewonnenen archäomagnetischen Daten werden dann mit einem modifizierten Modellierungsansatz die räumlichen und zeitlichen Änderungen des Erdmagnetfeldes der letzten 4000 Jahre rekonstruiert.

Das bieten wir Ihnen:

  • Innovatives Arbeitsumfeld mit persönlichem Gestaltungsspielraum
  • Effektives Team samt internationalen Projektpartnerschaften
  • Kurze Kommunikationswege
  • Individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betreuung der Doktorarbeit
  • Flexible Arbeitszeit durch Gleitzeit
  • Familienfreundlichen Arbeitsumfeld

Diese Aufgaben erwarten Sie:

  • Archäomagnetische Feld- und Laborarbeit
  • Gesteinsmagnetische Untersuchungen
  • Geomagnetische Feldmodellierung
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Teilnahme an internationalen Tagungen, Summer Schools, etc.
  • Publikation der Ergebnisse

Das erwarten wir:

  • Abgeschlossenes Studium der Geophysik oder ähnlicher Studienzweige
  • Unbeschränkter Zugang zum östereichischen Arbeitsmarkt
  • Sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse
  • Führerschein B
  • Selbstständiges Arbeiten, Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit, soziale Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu längeren Aufenthalten im Labor samt Übernachtung

Erwünschte besondere Kenntnisse:

  • Erfahrung auf dem Gebiet der Geo-, Archäo- und Paläomagnetik
  • Laborerfahrung
  • Gute Programmierkenntnisse (z.B. Python, SQL)

Entlohnung: Die Entlohnung orientiert sich am Gehaltsschema für Vertragsbedienstete des Bundes mit der Einstufung v1/1 und erfolgt in Anlehnung an den FWF Personalkostensatz für Doktorandinnen und Doktoranden. Das Monatsentgelt beträgt mindestens EUR 2410,00 brutto bei 30 Wochenstunden.

Arbeitsort: 1190 Wien, Hohe Warte 38 bzw. Conrad Observatorium, 2763 Muggendorf , Trafelberg 1-2

Beginn des Dienstverhätnisses: 01.02.2023

Beschäftigungsausmaß: 30 Wochenstunden.

Anstelldauer: Das Arbeitsverhältnis wird befristet, auf drei Jahre bis zum 31.01.2026, eingegangen. Der erste Monat des Dienstverhältnisses gilt als Probezeit.

Bewerbung: Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis einschließlich 31.12.2022 (Eingangsdatum) per E-Mail an: Dr. Patrick Arneitz (patrick.arneitz@zamg.ac.at) und an das Bewerbungsteam der ZAMG unter bewerbung@zamg.ac.at

Fügen Sie ihrer Bewerbung bitte folgende Unterlagen bei:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • relevante Zeugnisse und Nachweise
  • Kontakt einer Referenzperson

Die Einladung zu einem Gespräch wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt. Es wird darauf hingewiesen, dass für etwaige anlässlich Ihrer Bewerbung entstehende Aufwendungen, wie beispielsweise Fahrtkosten, keine Kosten übernommen werden können. Die ZAMG ist bestrebt den Frauenanteil zu erhöhen; daher werden Frauen besonders ermutigt, sich für diese Stelle zu bewerben. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Sie mit Ihrer Bewerbung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausdrücklich zustimmen.

Programme Management Officer (w/m/d)

EMMA, ein Flagship-Programm von EUMETNET welches von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) koordiniert wird, betreibt mit der Webseite meteoalarm.org einen One-Stop-Shop für Multi-Hazard Warnungen von zurzeit 37 Nationalen Meteorologischen und Hydrologischen Diensten (NMHSs) in Europa, 12 Warnparametern und 33 Sprachen für europäische und globale Institutionen (wie ERCC, WMO) sowie Re-Usern der Warninformation (wie Google, Apple, IBM/The Weather Company). Außerdem wird die aktuelle Warnsituation in Europa für die Bevölkerung einfach und verständlich visualisiert. Das Programmmanagement-Team (angestellt an der ZAMG), leitet und koordiniert Aktivitäten wie Workshops mit Partnerinnen und Partnern um die Qualität der Warnungen zu verbessern, führt Umfragen über Anforderungen durch und stellt Tools zur grenzüberschreitenden Warnkoordination zur Verfügung. Als Unterstützung für das Programmmanagement-Team suchen wir in Wien eine zusätzliche Person als

Programme Management Officer (w/m/d, Zahl: 1809/22)

Teilzeit, 20 Stunden pro Woche

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützt den/die Programmmanager/in bezüglich administrativen, technischen und inhaltlichen Tätigkeiten, inklusive Account Management, Erstellen von Reports, Besprechungsprotokollen und Onlineumfragen, Verwalten von Inhalten des EUMETNET-Portals, Aussenden von News, Organisieren und Durchführen von Meetings, Sammeln und Administrieren von META-Daten der Partner/innen
  • Koordinieren und Beantworten von Anfragen von MeteoAlarm Partner/innen, Re-User der Warnungen und das EUMETNET Sekretariat
  • Technischer Support sowie Koordinierung der Anfragen zu den Entwicklerteams
  • Organisation und Beiträge erstellen zu Workshops, inklusive grenzüberschreitender Zusammenarbeit, Analyse von vergangenen meteorologisch-hydrologischen Ereignissen mit hoher Schadwirkung, Erhebung und Kommunikation von Statistiken bezüglich der Warnungen
  • Beiträge zu Publikationen und Konferenzen
  • Unterstützung und Durchführung bei anderen Tätigkeiten

Anforderungsprofil:

  • Unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
  • Knapp vor Vollendung oder abgeschlossenes Hochschulstudium der Meteorologie, Physik, IT-bezogenes Fachgebiet, Sozialwissenschaften oder ähnliches, Bachelor oder Magister/Master erwünscht
  • Eine zielorientierte Einstellung in einem operationellen Kontext
  • Sehr gute Kommunikations- und Koordinationsfähigkeit sowie analytisches Denken
  • Belastbarkeit und Flexibilität, Teamfähigkeit
  • Begeisterung für die jeweiligen Themenschwerpunkte
  • Fähigkeit zur Arbeit in einer multikulturellen Arbeitsumgebung
  • Sehr gute Deutschkenntnisse (in Wort und Schrift)
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse (in Wort und Schrift)
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Von Vorteil sind:

  • Hintergrund und/oder starkes Interesse an operationeller Meteorologie
  • Gute Kenntnisse von Standard-Office Anwendungen
  • Erfahrung mit Microsoft 365, MS Share Point und MS Teams
  • Erfahrung im agilen Projektmanagement, inklusive entsprechende Tools wie Jira oder Slac
  • Erfahrung im Schreiben von Berichten, Erstellen sowie Auswerten von Onlineumfragen
  • Kenntnisse über Statistik sowie Auswertung von großen Datensätzen mit entsprechender Software (z.B. Python, R)
  • Verständnis von Webanwendungen, Webservices und Webprogrammierung (z.B. (X)HTML, CSS, JS, XML)
  • Erfahrung in der Teamarbeit, bestenfalls in einem (Web)entwicklungsteam
  • Grundlegendes Verständnis von publish/subscribe Technologien; RSS, ATOM und MessageQueue/MQTT
  • Grundlegendes Verständnis von auswirkungsorientierten Warnkonzepten
  • Kenntnisse weiterer Fremdsprachen

Wir bieten:

  • Sie sind Teil eines kleinen, effektiven, hochmotivierten sowie multikulturellen Teams
  • Sie arbeiten in einem operationellen Umfeld in einem internationalen Kontext
  • Verantwortung mit persönlicher Gestaltungsmöglichkeit
  • Kurze Kommunikationswege
  • Ein bis zwei Dienstreisen pro Jahr, hauptsächlich zu europäischen Hauptstädten
  • Flexible Arbeitszeit durch Gleitzeit und Home-Office-Regelung
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen

Entlohnung:

Die Entlohnung orientiert sich am Gehaltsschema für Vertragsbedienstete des Bundes und ist abhängig von Qualifikation und Vordienstzeiten. Das Monatsentgelt beträgt bei einer Einstufung in v1/1 mindestens EUR 3.050,20 brutto (Grundvoraussetzung: abgeschlossenes Hochschulstudium); bei einer Einstufung in v2/1 beträgt das Monatsentgelt mindestens EUR 2.268,60 brutto (jeweils auf Vollzeitbasis von 40 WoSt). Während der Ausbildungsphase ist das Gehalt geringer. Es erhöht sich auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten.

Arbeitsort: 1190 Wien, Hohe Warte 38 

Beginn des Dienstverhältnisses: Ab sofort.

Beschäftigungsausmaß: Anstellung mit 20 Wochenstunden (Teilbeschäftigung) im Rahmen der Teilrechtsfähigkeit. Der erste Monat des Dienstverhältnisses gilt als Probezeit.

Anstellungsdauer: Befristet für die Dauer des Projektes (Ende 2023); die Möglichkeit einer Verlängerung bzw. unbefristeten Übernahme bei Verlängerung des Projektes besteht

Mehr Informationen über diese Stelle: Mag. Rainer Kaltenberger / Programme Management EMMA/Meteoalarm / rainer.kaltenberger@zamg.ac.at/ +43 664 818 5689

Bewerbung:

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis einschließlich 18.12.2022 (Eingangsdatum) per E-Mail an das Bewerbungsteam der ZAMG bewerbung@zamg.ac.at sowie an Herrn Mag. Rainer Kaltenberger rainer.kaltenberger@zamg.ac.at

Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte folgende Unterlagen bei:

  • Lebenslauf mit Foto
  • Motivationsschreiben
  • relevante Zeugnisse, Referenzen und Nachweise

Die Einladung zu einem persönlichen Gespräch wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt. Das Vorstellungsgespräch wird auf Deutsch und auf Englisch geführt. Es wird darauf hingewiesen, dass für Vorstellungsgespräche sowie für die Anreisen zu diesen kein Kostenersatz besteht. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Sie mit Ihrer Bewerbung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausdrücklich zustimmen. Die ZAMG ist bestrebt den Frauenanteil zu erhöhen; daher werden Frauen besonders ermutigt, sich für diese Stelle zu bewerben.

Weitere Stellenausschreibungen

Position im Bereich Partizipation-Gesundheit-Lebensmittelsysteme Abt. V/9-Nachhaltige Entwicklung und Bewusstseinsbildung im BMK

Wir suchen eine MitarbeiterIn für Themen im Bereich Partizipation und Nachhaltige Lebensmittelsysteme. Anstellung per unbefristeten, Vollzeit-Arbeitsleihvertrag im Weg des Umweltbundesamts. Beginn bevorzugt Jänner 2023

Aufgaben der Stelle:

  • ReferentIn für den Bereich Partizipation: Website www.partizipation.at bei der ÖGUT, Betreuung hochrangige §8 Kommission zum Dialog mit der Zivilgesellschaft, Schnittstelle zum Bereich Jugend und Beteiligungsmöglichkeiten in Ö
  • Mitarbeit im neuen, expandierenden Bereich: Agrarpolitik/Konsum/Lebensmittelsysteme/Gesundheitsaspekte, Teile davon (Konsum und Agrarpolitik) werden bereits von zwei KollegInnen bei uns betreut
  • Projektentwicklung, Vergabe und fachliche Begleitung von Aufträgen und Förderungen des BMK in diesem Bereich

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Persönliche und fachliche Eignung für die Erfüllung der Aufgaben, die mit der vorgesehenen Verwendung verbunden sind, insbesondere durch die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung eines Universitäts- oder Fachhochschulstudiums, vorzugsweise im naturwissenschaftlichen oder geistes-/sozialwissenschaftlichen Bereich
  • Kenntnisse im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung so wie Verständnis der Prinzipien
  • Kenntnisse und möglichst praxisnahe Erfahrungen in Zusammenhang mit den einschlägigen Netzwerken, Strukturen und Mechanismen in den oben angeführten Aufgabenbereichen
  • Eigeninitiative und selbstständiges, konzeptives Arbeiten
  • Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Organisations- und Koordinationsfähigkeit
  • Verhandlungsfähigkeit auch in englischer Sprache

Aussagekräftige Bewerbungen bitte bis spätestens 9. Dez. 2022 direkt per Mail an peter.iwaniewicz@bmk.gv.at  
Die finalen Bewerbungsgespräche werden noch vor Weihnachten geführt.

Projektleiter:in Mobilität/Raumplanung/Klima- und Bodenschutz

Das Klimabündnis ist eine globale Partnerschaft zum Schutz des Klimas. Es verbindet europäische Gemeinden mit indigenen Völkern Südamerikas. In Österreich sind wir mit über 3.000 Gemeinden, Betrieben und Bildungseinrichtungen das größte Klimaschutz-Netzwerk. Gemeinsam mit Gemeinden, Ländern, Bund und EU organisieren wir mit unseren Vereinen in allen Bundesländern Projekte, Kampagnen und Schulungen.

Zur Erweiterung unseres engagierten Teams suchen wir ab Jänner 2023 eine/n Projektleiter:in für 15-25 Wochenstunden für Projekte in den Themenbereichen Mobilität, Raumplanung, Klima- und Bodenschutz. In dieser Position koordinieren Sie österreichweite Tätigkeiten gemeinsam mit den Klimabündnis Bundeslandvereinen und wickeln Projekte eigenverantwortlich ab.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit an nationalen und internationalen Projekten in den Themenbereichen Mobilität, Raumplanung, Klima- und Bodenschutz
  • Eigenständiges, selbstverantwortliches Arbeiten als Projektleiter:in in Abstimmung mit Kolleg:innen, Projektpartner:innen sowie der Geschäftsführung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusammenarbeit mit Förderstellen, Interessensorganisationen und Netzwerken

Ihr Profil

  • sehr gute allgemeine Kenntnisse in den Bereichen Mobilität, Raumplanung, Klima- und Bodenschutz
  • mindestens 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung als Projektleiter:in
  • Erfahrungen mit Projektakquise, Förderungen und Antragstellung auf nationaler und europäischer Ebene
  • ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten in Wort und Schrift

Unser Angebot

  • ein sehr interessantes, breit gefächertes und sinnstiftendes Aufgabengebiet
  • weitgehend flexible Arbeitszeiteinteilung
  • diverse Sozialleistungen (etwa Jobticket)
  • Arbeitsplatz in Wien mit sehr guter Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz
  • Option auf Homeoffice
  • Mindest-Einstiegsgehalt laut internem Gehaltsschema je nach Qualifikation ab € 3.132,- brutto (Basis 38 Wochenstunden) monatlich

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit Lebenslauf und Motivationsschreiben per E-Mail unter office@klimabuendnis.at  bis 05.12.2022 an unser Sekretariat senden.
www.klimabuendnis.at

Mitarbeiter:in Smart Energy (m,w,d)

Ihre Energie ist gefragt!

Wer wir sind
Die Grazer Energieagentur ist ein modernes und nachhaltig orientiertes Forschungs- und Beratungsunternehmen, das Vorhaben zur Steigerung der Energieeffizienz, der Nutzung von erneuerbaren Energieträgern und Lösungsentwicklung für den Klimawandel und -anpassung verfolgt. Wir bieten unseren Kund:innen vielfältige technisch-wirtschaftliche Beratungsdienstleistungen an und führen Projekte rund um die Themen Smart Energy, Smart City und Smart Mobility durch.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n Mitarbeiter:in für den Bereich Smart Energy.

Aufgabengebiet

  • Projektleitung und selbstständige Projektabwicklung im Bereich Smart Energy und Mitarbeit und Entwicklung von Dienstleistungen der Grazer Energieagentur
  • Kund:innen-Akquise und Kund:innen-Betreuung sowie Erstellen von Angeboten
  • Verfassen von nationalen und internationalen Förderanträgen (Deutsch/Englisch), Abwicklung und Berichtswesen an Konsortialführer, Fördergeber und Geschäftsführung
  • Verfassen von wissenschaftlichen Berichten und Präsentation von Ergebnissen
  • Erstellen von Klimaschutzplänen, Durchführen von CO2- und CSR - Bewertungen und Unterstützung von Berichtslegung nach GRI Standards
  • Durchführung von anwendungsnaher Forschung im Bereich Energieraumplanung, der erneuerbaren Wärmeversorgung und Entwicklung von Geschäftsmodellen

Anforderungsprofil
Fachlich

  • Fortgeschrittene oder abgeschlossene Universitäts- oder FH-Ausbildung, zumindest auf Bachelorniveau oder einer vergleichbaren Ausbildung in den Bereichen Energie- und/oder Elektrotechnik, HKLS, Elektromobilität oder verwandten Fachgebieten von Vorteil
  • Mehrjährige Berufserfahrung, idealerweise in beratender, prozess- oder projektbegleitender Funktion von Vorteil sowie im Vertrieb erwünscht
  • Erfahrungen bei GIS- und anderer fachspezifischer Anwendersoftware (z.B. PV-Sol, ArcGIS, QGIS, u.a.), sowie im Bereich der Entwicklung von Geschäftsmodellen vorteilhaft
  • Erfahrung in der Beantragung und Abwicklung von Projekten mit nationalen und internationalen Fördergeldern vorteilhaft
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute EDV-Kenntnisse

Persönlich

  • Verantwortungsbewusste, flexible und zielorientierte Arbeitsweise
  • Freundliches Auftreten und Präsentation mit Überzeugungskraft und Engagement
  • Eigenständiges Arbeiten im Team und unternehmerisches Denken
  • Freude am Kontakt mit Kund:innen

Unser Angebot

Sie sind in innovative Projekte eingebunden und arbeiten in einem engagierten, interdisziplinären Expert:innen Team zur nachhaltigen Verbesserung unseres Energieeinsatzes und zur Erreichung der Klimaziele. Unser erfahrenes Team unterstützt gegenseitig fachlich und persönlich. Interessante Aus- und Weiterbildungsangebote warten auf Sie.
Ihre Aufgaben können Sie in einem wertschätzenden Arbeitsklima mit einem persönlichem Gestaltungsspielraum ausführen und im Rahmen von familienfreundlichen Arbeitszeiten mit Homeoffice-Möglichkeit gestalten.

Dienstort ist Graz. Beschäftigungsausmaß: 40h pro Woche - je nach Vereinbarung.

Wir bieten ein Monatsbruttogehalt gemäß Kollektivvertrag für Angestellte ‚Dienstleistung Information und Consulting‘, VWGr. IV ab € 2.865,38 (Basis 40 h/Wo), sowie die Bereitschaft zur Überzahlung, abhängig von Qualifikation, Berufserfahrung und Akquiseerfolgen.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Mail bis zum 20.12.2022 an Frau Claudia Fitz, office@grazer-ea.at

Stellenausschreibung Geschäftsführung Regionalverband

Wir sind ein Gemeindeverband bestehend aus 11 Gemeinden des Salzburger Zentralraums. Unsere Hauptaufgaben sind die Koordinierung der Raumplanung und die Unterstützung der regionalen Entwicklung dieser Gemeinden.

Wir suchen zur Übernahme unserer Geschäftsführung idealerweise eine Absolventin bzw. einen Absolventen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung.

Ihre Aufgaben:

  • Geschäftsführung des Verbandes
  • Projektentwicklung und –abwicklung
  • Fachliche Unterstützung der Verbandsgemeinden
  • Koordinierungstätigkeit zwischen den Gemeinden und den Dienststellen der Landesregierung
  • Eigenständiges Arbeiten
  • Kommunikation und Mediation

Sie verfügen möglichst über:

  • ein abgeschlossenes Raumplanungsstudium
  • Berufserfahrung in der Regionalplanung
  • gute Orts- und Regionalkenntnisse des Salzburger Zentralraums
  • Erfahrung in der Anwendung geographischer Informationssysteme
  • gute EDV-Kenntnisse (MS OFFICE)
  • gute Kenntnisse in Englisch (Wort und Schrift)
  • Führerschein B
  • Teamfähigkeit und Soziale Kompetenz

Wir bieten:

  • Angestelltenverhältnis zwischen 50 und 100%
  • Arbeitsbeginn: 01.01.2023
  • Entlohnung nach dem Gem-VBG bzw. nach Vordienstzeiten und Qualifikation
  • Flexible Arbeitszeiten

Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Foto sowie eine detaillierte Beschreibung der Vordiensttätigkeiten senden Sie – bitte ausschließlich per Mail – bis spätestens Freitag, 16.12.2022 an: post@rvs.salzburg.at

Projektmanager:in für Stadt- und Ortszentren, Baukultur, Klimaschutz und Klimawandelanpassung sowie Breitbandausbau (m, w, d)

Die Regionalmanagement Steirischer Zentralraum GmbH betreut die Gemeinden der Bezirke Voitsberg und Graz-Umgebung sowie die Stadt Graz zu Themen der Regionalentwicklung. Gemeinsam werden Bedarfe erhoben und Projekte zu Schwerpunktthemen umgesetzt. In den Bereichen Stadt- und Ortszentren, Baukultur, Klimaschutz und Klimawandelanpassung sowie Breitbandausbau suchen wir mit ehestmöglichem Eintritt ab Nov. bzw. Dez. 2022 eine Karenzvertretung im Projektmanagement.

Ihre Aufgaben:

  • Projektleitung in den Schwerpunkten Stadt- und Ortszentrumsentwicklung, Baukultur, Klimaschutz und Klimawandelanpassung sowie Breitbandausbau im Steirischen Zentralraum
  • (EU-) Fördermanagement und Controlling (Bearbeitung von Einreichunterlagen, Verfassen von Förderberichten, Aufbereiten von Abrechnungsunterlagen, Budgetcontrolling, etc.)
  • Strategische Projektentwicklung und -begleitung in den angegebenen Schwerpunkten
  • Stete Kommunikation und Zusammenarbeit mit Gemeinden, Landesdienststellen und Behörden
  • Regionale, thematische Netzwerktätigkeit
  • Präsentationstätigkeiten im Rahmen der Projektaktivitäten und im Zuge von regionalen Gremiumssitzungen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes facheinschlägiges Studium der Stadt- und Regionalentwicklung oder vergleichbare Studien
  • Berufserfahrung in den Bereichen Regionalentwicklung und Projekt- und Fördermanagement
  • Thematische Kenntnisse und Affinität für die genannten Aufgabenbereiche
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Genauigkeit, Zuverlässigkeit, schnelle Auffassungsgabe
  • Kommunikationsfreude, Präsentationsfähigkeiten, hohes Organisationsvermögen
  • Ausgezeichnete Rechtschreibung und Grammatik sowie sicherer Umgang mit MS Office Programmen
  • Professionelles, diplomatisches Auftreten insbesondere gegenüber politischen Entscheidungsträger:innen, Überparteilichkeit

Wenn Sie eine kommunikative und offene Person sind, die gerne ein Teil unseres dynamischen Teams werden möchte, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Erfüllungsort ist Graz, Joanneumring 14. Das Gehalt ergibt sich aus Ihrer Einstufung in der Klasse ST11 des Landesbesoldungsschemas Steiermark (Mindestgehalt € 3.039,20 brutto/Monat auf Vollzeitbasis).

Aussagekräftige Bewerbungen können bis 16. Oktober 2022 an die Geschäftsführung Mag.a Kerstin Weber an die Mailadresse office@zentralraum-stmk.at übermittelt werden.

Consultant (w/m/d) für Klimaschutz und Decarbonisierung

Wir sind Unternehmensberater*innen für Umwelt und Nachhaltigkeit und wir schaffen seit 1993 nachhaltige Werte mit einem ganzheitlichen Denkansatz, Kreativität und Leidenschaft. Mit über 200 Spezialist*innen, verteilt auf 9 Standorte und 6 Länder, bieten wir maßgeschneiderte Lösungen an für praktisch alle Fragestellungen in den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Sicherheit, Energie und Nachhaltigkeit - stets mit dem Ziel zum Umdenken zu bewegen und gemeinsam Maßnahmen zu setzen.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine*n engagierte*n und kommunikative*n Mitarbeiter*in als Senior Consultant (m/w/d) für Klimaschutz & Dekarbonisierung (40h oder 32h – Standort Wien)

Zuständigkeiten / Hauptaufgaben

  • Als Experte/Expertin für die Entwicklung von Klimaschutz-Strategien beraten und betreuen Sie Unternehmen und Organisationen aus unterschiedlichen Sektoren.
  • Sie analysieren den Carbon Footprint und erstellen Entscheidungsgrundlagen zur Dekarbonisierung des Unternehmens entlang der Wertschöpfungskette.
  • Sie bewerten vergleichend Klimaschutzmaßnahmen und unterstützen Kunden beim Reporting nach den Kriterien der SBTi, TCFD und CDP.
  • Sie erarbeiten gemeinsam in Teams innovative Lösungen zur Reduktion der Emissionen und des Entzuges von CO2 aus der Atmosphäre.
  • Sie arbeiten an Lösungen zur Klimawandelanpassung.

Qualifikationen / Anforderungen

  • Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium wie z B. Meteorologie, Biologie, Elektrotechnik, Gebäudetechnik, Maschinenbau oder Wirtschaftswissenschaften.
  • Ausgezeichnete Projektmanagementkenntnisse in Theorie und Praxis
  • Hohe Teamfähigkeit und Freude in internationalen Teams zu arbeiten
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse
  • Reisebereitschaft und Führerschein B
  • Ausgezeichnete Kenntnisse in der technischen und/oder wirtschaftlichen Bewertung von Klimaschutzmaßnahmen
  • Verständnis von Maßnahmen zur Reduktion von Treibhausgasemissionen
  • Erfahrung in der Entwicklung von Strategien, Roadmaps

Leistungen der Anstellung

  • Vielfältige und spannende Themen, in einem werteorientiertes Umfeld, bei dem Sie jeden Tag aufs Neue einen Beitrag zum Klimaschutz leisten
  • Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Organisation
  • Alle-ziehen-an-einem-Strang-Kultur
  • Flexible Arbeitszeiten, mit vielen Freiräumen, flachen Hierarchien und der Möglichkeit rasch Verantwortung zu übernehmen
  • Starke Lernkultur
  • Modernes Büro mit gute öffentliche Erreichbarkeit (Nähe U-Bahn-Station Hietzing U4) und Home-Office-Möglichkeit
  • Frisch gekochtes nachhaltiges Essen 3x/Woche durch unseren eigenen Koch
  • Das Gehalt orientiert sich an Ihrer Qualifikation und Erfahrung (Das kollektivvertragliche Bruttogehalt beträgt € 3.041,31/Monat für Vollzeit.) Zusätzlich gibt es ein attraktives Bonusmodell.

Kontakte

Sie wollen einen aktiven Beitrag zum Klimawandel leisten? Dann sollten wir uns unbedingt kennen lernen! Senden Sie uns am besten gleich Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Bewerbungsfrist: 31.12.2022

Jetzt bewerben!

Senior Consultant (m/w/d) für Klimaschutz und Dekarbonisierung

Wir sind Unternehmensberater*innen für Umwelt und Nachhaltigkeit und wir schaffen seit 1993 nachhaltige Werte mit einem ganzheitlichen Denkansatz, Kreativität und Leidenschaft. Mit über 200 Spezialist*innen, verteilt auf 9 Standorte und 6 Länder, bieten wir maßgeschneiderte Lösungen an für praktisch alle Fragestellungen in den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Sicherheit, Energie und Nachhaltigkeit - stets mit dem Ziel zum Umdenken zu bewegen und gemeinsam Maßnahmen zu setzen.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine*n engagierte*n und kommunikative*n Mitarbeiter*in als

Zuständigkeiten / Hauptaufgaben

  • Als Experte/Expertin für die Entwicklung von Klimaschutz-Strategien beraten und betreuen Sie Unternehmen und Organisationen aus unterschiedlichen Sektoren.
  • Sie analysieren den Carbon Footprint und erstellen Entscheidungsgrundlagen zur Dekarbonisierung des Unternehmens entlang der Wertschöpfungskette.
  • Sie bewerten vergleichend Klimaschutzmaßnahmen und unterstützen Kunden beim Reporting nach den Kriterien der SBTi, TCFD und CDP.
  • Sie erarbeiten gemeinsam in Teams innovative Lösungen zur Reduktion der Emissionen und des Entzuges von CO2 aus der Atmosphäre.
  • Sie arbeiten an Lösungen zur Klimawandelanpassung.

Qualifikationen / Anforderungen

  • Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium wie z B. Meteorologie, Biologie, Elektrotechnik, Gebäudetechnik, Maschinenbau oder Wirtschaftswissenschaften.
  • Mind. 3 Jahre Berufserfahrung im Bereich Klimaschutz, Energietechnik, Nachhaltigkeit oder ähnliches und in der Kundenbetreuung
  • Ausgezeichnete Projektmanagementkenntnisse in Theorie und Praxis
  • Hohe Teamfähigkeit und Freude in internationalen Teams zu arbeiten
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse
  • Reisebereitschaft und Führerschein B
  • Ausgezeichnete Kenntnisse in der technischen und/oder wirtschaftlichen Bewertung von Klimaschutzmaßnahmen
  • Verständnis von Maßnahmen zur Reduktion von Treibhausgasemissionen
  • Erfahrung in der Entwicklung von Strategien, Roadmaps von Vorteil

Leistungen der Anstellung

  • Vielfältige und spannende Themen, in einem werteorientiertes Umfeld, bei dem Sie jeden Tag aufs Neue einen Beitrag zum Klimaschutz leisten
  • Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Organisation
  • Alle-ziehen-an-einem-Strang-Kultur
  • Flexible Arbeitszeiten, mit vielen Freiräumen, flachen Hierarchien und der Möglichkeit rasch Verantwortung zu übernehmen
  • Starke Lernkultur
  • Modernes Büro mit gute öffentliche Erreichbarkeit (Nähe U-Bahn-Station Hietzing U4) und Home-Office-Möglichkeit
  • Frisch gekochtes nachhaltiges Essen 3x/Woche durch unseren eigenen Koch
  • Das Gehalt orientiert sich an Ihrer Qualifikation und Erfahrung (Das kollektivvertragliche Bruttogehalt beträgt € 3.041,31/Monat für Vollzeit.) Zusätzlich gibt es ein attraktives Bonusmodell.

Kontakte

Sie wollen einen aktiven Beitrag zum Klimawandel leisten? Dann sollten wir uns unbedingt kennen lernen! Senden Sie uns am besten gleich Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Bewerbungsfrist: 31.12.2022

Jetzt bewerben!

Senior Consultant (m/w/d) für Sustainability Reporting

Wir sind Unternehmensberater*innen für Umwelt und Nachhaltigkeit und wir schaffen seit 1993 nachhaltige Werte mit einem ganzheitlichen Denkansatz, Kreativität und Leidenschaft. Mit über 200 Spezialist*innen, verteilt auf 9 Standorte und 6 Länder, bieten wir maßgeschneiderte Lösungen an für praktisch alle Fragestellungen in den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Sicherheit, Energie und Nachhaltigkeit - stets mit dem Ziel zum Umdenken zu bewegen und gemeinsam Maßnahmen zu setzen.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine*n engagierte*n und kommunikative*n Mitarbeiter*in als

Zuständigkeiten / Hauptaufgaben

  • Sie beraten und betreuen Unternehmen und Organisationen aus verschiedenen Sektoren (Industrie, Energiewirtschaft, Finanzwirtschaft, Handel, Interessenverbände…) bei der Entwicklung ihrer Nachhaltigkeitsberichterstattung und ihres Sustainability Managements.
  • Sie beschäftigen sich mit Services wie etwa Sustainability Reporting (CSRD, NaDiVeG, GRI) sowie Nachhaltigkeits-Management im Allgemeinen.
  • Sie übernehmen die Projektleitung von der Akquise bis zum Projektabschluss und koordinieren die Projektteammitglieder.

Qualifikationen / Anforderungen

  • Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium wie z B. Umweltwissenschaften, Ressourcenmanagement, Wirtschaft mit entsprechender Spezialisierung
  • Mind. 3 Jahre Berufserfahrung im Bereich nachhaltige Entwicklung, Nachhaltigkeitsmanagement, CSR
  • Inhaltliche Expertise in folgenden Bereichen:
    • Projektmanagement zur Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten / kombinierten Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichten
    • Kenntnis (kommender) relevanter regulatorischer Erfordernisse (NaDiVeG, CSRD)
    • Wesentlichkeitsanalysen
    • Sustainability Reporting Standards (v.a. GRI, eventuell weitere Standards wie SASB)
    • ESG-Kennzahlen-Management
    • Planung des Aufbaus und der Inhalte von Sustainability Reports
  • Ausgezeichnete Projektmanagementkenntnisse in Theorie und Praxis
  • Hohe Analyse- und Problemlösungsfähigkeiten
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse
  • Reisebereitschaft und Führerschein B

Leistungen der Anstellung

  • Vielfältige und spannende Themen, in einem werteorientiertes Umfeld, bei dem Sie jeden Tag aufs Neue einen Beitrag zum Klimaschutz leisten
  • Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Organisation
  • Alle-ziehen-an-einem-Strang-Kultur
  • Flexible Arbeitszeiten, mit vielen Freiräumen, flachen Hierarchien und der Möglichkeit rasch Verantwortung zu übernehmen
  • Starke Lernkultur
  • Modernes Büro mit gute öffentliche Erreichbarkeit (Nähe U-Bahn-Station Hietzing U4) und Home-Office-Möglichkeit
  • Frisch gekochtes nachhaltiges Essen 3x/Woche durch unseren eigenen Koch
  • Das Gehalt orientiert sich an Ihrer Qualifikation und Erfahrung (Das kollektivvertragliche Bruttogehalt beträgt € 3.041,31/Monat für Vollzeit.) Zusätzlich gibt es ein attraktives Bonusmodell.

Kontakte

Sie bringen Leidenschaft für Nachhaltigkeitsthemen? Sie sind kontaktfreudig und lieben die Arbeit mit Kunden? Dann sollten wir uns unbedingt kennen lernen!

Bewerbungsfrist: 31.12.2022

Jetzt bewerben!

Consultant (m/w/d) für Nachhaltigkeitsstrategie und -management

Wir sind Unternehmensberater*innen für Umwelt und Nachhaltigkeit und wir schaffen seit 1993 nachhaltige Werte mit einem ganzheitlichen Denkansatz, Kreativität und Leidenschaft. Mit über 200 Spezialist*innen, verteilt auf 9 Standorte und 6 Länder, bieten wir maßgeschneiderte Lösungen an für praktisch alle Fragestellungen in den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Sicherheit, Energie und Nachhaltigkeit - stets mit dem Ziel zum Umdenken zu bewegen und gemeinsam Maßnahmen zu setzen.

Zuständigkeiten / Hauptaufgaben

  • Sie beraten Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Nachhaltigkeitsagenden
  • Sie arbeiten gemeinsam mit unserer Kundschaft an Lösungen, wie diese ihre sozialen Impacts und ihre Umweltauswirkungen verbessern können
  • Sie betreuen Organisationen aus verschiedenen Sektoren (Industrie, Energiewirtschaft, Handel…).
  • Ein Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit bezieht sich auf die Entwicklung von Nachhaltigkeitsstrategien

Qualifikationen / Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit Wirtschaftsschwerpunkt (BWL/Managementlehrgänge) und entsprechender Spezialisierung im Bereich Nachhaltigkeitsstrategie und -management
  • Inhaltliche Schwerpunkte:
    • Vertieftes Wissen im strategischen und operativen Nachhaltigkeitsmanagement
    • Affinität zu Themen im Bereich Nachhaltigkeitsberichterstattung
  • Hohe Analyse- und Problemlösungsfähigkeiten
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse
  • Reisebereitschaft und optional Führerschein B

Leistungen der Anstellung

  • Vielfältige und spannende Themen, in einem werteorientiertes Umfeld, bei dem Sie jeden Tag aufs Neue einen Beitrag zum Klimaschutz leisten
  • Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Organisation
  • Alle-ziehen-an-einem-Strang-Kultur
  • Flexible Arbeitszeiten, mit vielen Freiräumen, flachen Hierarchien und der Möglichkeit rasch Verantwortung zu übernehmen
  • Starke Lernkultur
  • Modernes Büro mit gute öffentliche Erreichbarkeit (Nähe U-Bahn-Station Hietzing U4) und Home-Office-Möglichkeit
  • Frisch gekochtes nachhaltiges Essen 3x/Woche durch unseren eigenen Koch
  • Das Gehalt orientiert sich an Ihrer Qualifikation und Erfahrung (Das kollektivvertragliche Bruttogehalt beträgt € 2.513,49/Monat für Vollzeit.) Zusätzlich gibt es ein attraktives Bonusmodell.

Kontakte

Sie bringen Leidenschaft für Nachhaltigkeitsthemen mit? Sie wollen etwas bewegen? Dann sollten wir uns unbedingt kennen lernen! Senden Sie uns am besten gleich Ihre aussagekräftige Bewerbung.

Bewerbungsfrist: 31.12.2022

Jetzt bewerben!

Projektassistenz (m/w/d) für Nachhaltigkeitsmanagement & -reporting

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams in Wien ab sofort eine*n engagierte*n und kommunikative*n Mitarbeiter*in als Projektassistenz für Nachhaltigkeitsmanagement & -reporting.

Mit dieser Position gehen Sie den ersten Schritt in Richtung Nachhaltigkeitsberatung. Durch Ihr hohes Interesse und Ihre Eigeninitiative leisten Sie einen wertvollen Beitrag in unseren Kundenprojekten und dadurch für die nachhaltige Entwicklung in Österreich. Sie arbeiten aktiv bei Projekten für Nachhaltigkeitsberichte, -management und -strategie mit.

Zuständigkeiten / Hauptaufgaben

  • Projektunterstützung von der Datenerfassung bis zur Erstellung von Präsentationen
  • Projektleiter*innen von der Angebotslegung bis zur Projektabwicklung unterstützen
  • Projektleiter*innen bei Kundenterminen assistieren: von der Workshop-Vorbereitung, über die Übernahme von Präsentationsteilen bis zur Protokollierung.

Qualifikationen / Anforderungen

  • Erste Berufserfahrung durch z.B. einschlägige Praktika, vorzugsweise in der Beratung
  • Optimalerweise befinden Sie sich mitten im Masterstudium (Boku, Umweltsystemwissenschaften, etc.) mit Vertiefung im Bereich Nachhaltige Entwicklung
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse
  • Ausgezeichnete MS Office-Kenntnisse, v.a. Skills zum Erstellen von qualitativ hochwertigen Präsentationen und einfachen Excel-Modellen
  • Genauigkeit und strukturiertes Arbeiten

Leistungen der Anstellung

  • Vielfältiges und spannende Kundenprojekte, in einem werteorientiertes Umfeld, bei dem Sie jeden Tag aufs Neue einen Beitrag zum Klimaschutz leisten
  • Alle-ziehen-an-einem-Strang-Kultur
  • flexible Arbeitszeiten, mit vielen Freiräumen, flachen Hierarchien und der Möglichkeit rasch Verantwortung zu übernehmen
  • starke Lernkultur und die Entwicklung zum*zur Spezialist*in
  • modernes Büro mit guter öffentlicher Erreichbarkeit (Nähe U-Bahn Station Hietzing U4) und Home-Office-Möglichkeit
  • Das Gehalt orientiert sich nach Ihrer Qualifikation und Erfahrung. (Das kollektivvertragliche monatliche Bruttogehalt beträgt € 1.088,88,-- /Monat für 20h)

Kontakte

Sie wollen gerne den Bereich Nachhaltigkeit mitgestalten und ein gutes Team ist Ihnen ebenso wichtig, wie unsere Umwelt? Dann freuen wir uns darauf, Sie kennenzulernen! Senden Sie uns am besten gleich Ihre aussagekräftige Bewerbung! Ihre Ansprechpartner*in ist Elisabeth Kauder.

Bewerbungsfrist bis 31.12.2022

Jetzt bewerben!

Consultant (m/w/d) für Circular Economy & GHG Accounting

Wir sind Unternehmensberater*innen für Umwelt und Nachhaltigkeit und wir schaffen seit 1993 nachhaltige Werte mit einem ganzheitlichen Denkansatz, Kreativität und Leidenschaft. Mit über 200 Spezialist*innen, verteilt auf 9 Standorte und 6 Länder, bieten wir maßgeschneiderte Lösungen an für praktisch alle Fragestellungen in den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Sicherheit, Energie und Nachhaltigkeit - stets mit dem Ziel zum Umdenken zu bewegen und gemeinsam Maßnahmen zu setzen.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine*n engagierte*n und kommunikative*n Mitarbeiter* in als Consultant für Circular Economy & GHG Accounting.

Zuständigkeiten / Hauptaufgaben

  • Beratung von Unternehmen in den Bereichen Circular Economy, Ressourcenmanagement, Recycling, Erweiterte Produzentenverantwortung, GHG Accounting
  • Konzeption von Circular Economy Lösungen für Unternehmen
  • Berechnung und Bewertung der THG-Emissionen von Unternehmen in deren Geschäftsprozessen und der Wertschöpfungskette

Qualifikationen / Anforderungen

  • Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium wie z B. Materialwissenschaften, Chemie, Physik, Umweltsystemwissenschaften, Supply Chain Management, Sustainability Management, Wirtschaftswissenschaften
  • Praktische Erfahrung in den Bereichen Circular Economy, Circular Business Models, Recyclingtechnologien/-wirtschaft oder Ressourcenmanagement
  • Erfahrung und Verständnis im Bereich GHG Accounting
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und gewinnendes, überzeugendes Auftreten
  • Projektmanagementkenntnisse
  • Hohe Analyse- und Problemlösungsfähigkeiten
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse

Leistungen der Anstellung

  • Vielfältige und spannende Kundenprojekte, in einem werteorientiertes Umfeld, bei dem Sie jeden Tag aufs Neue einen Beitrag zum Klimaschutz leisten
  • Alle-ziehen-an-einem-Strang-Kultur
  • flexible Arbeitszeiten, mit vielen Freiräumen, Home-Office-Möglichkeit, flachen Hierarchien und der Möglichkeit rasch Verantwortung zu übernehmen
  • starke Lernkultur und die Entwicklung zum*zur Spezialist*in
  • Das Gehalt orientiert sich an Ihrer Qualifikation und Erfahrung (Das kollektivvertragliche Bruttogehalt beträgt € 2.689,42/Monat für Vollzeit.) Zusätzlich gibt es ein attraktives Bonusmodell.

Kontakte

Sie bringen Leidenschaft für Klimaschutz mit und wollen durch Ihre analytischen Fähigkeiten einen Beitrag der Ökobilanzierung leisten? Dann sollten wir uns unbedingt kennen lernen! Senden Sie uns am besten gleich Ihre aussagekräftige Bewerbung.

Bewerbungsfrist bis 31.12.2022

Jetzt bewerben!