AG Klimaneutralität

Die Arbeitsgruppe (AG) synthetisiert das Wissen der Klimaforschung zum Thema Klimaneutralität, um es gemeinsam mit Akteur_innen in Österreich zur Anwendung zu bringen. Ziel ist es, Unternehmen sowie Städte und andere Gebietskörperschaften mit wissenschaftlicher Evidenz und Kriterien zu unterstützen und damit eine Grundlage für eine einheitliche Bewertung von Reduktionszielen und Erfolgen zu schaffen. Dazu erarbeitet die AG Klimaneutralität im ersten Schritt einen Klimaneutralitäts-Leitfaden mit wissenschaftlich fundierten Guidelines.

AG-Workshop 04.07.2022:

Materialien:

AG-Treffen am Klimatag 21.04.2022:

 

CCCA AG Klimaneutralität – Vorhaben und Vorgangsweise

Das Paris Agreement 2015 erfordert Klimaneutralität aller Sektoren - und das so schnell wie möglich. Ziel der AG Klimaneutralität ist die Schaffung einer wissenschaftlichen Basis für die Klimaneutralität von Betrieben, Organisationen und Gebietskörperschaften in Österreich. Elemente dieser wissenschaftlichen Basis – und damit Aufgaben der AG - sind:

  1. Definition des Begriffs Klimaneutralität um dessen einheitliche Verwendung zu unterstützen
  2. Standardisierte Bilanzierung aller THG Emissionen (Emissionsfaktoren, Bilanzgrenzen, Scope 1, 2 und 3)
  3. Kriterien für die Bewertung von Maßnahmen zur Emissionsreduktion, in Hinblick auf globale, nationale und sektorale Reduktionsziele
  4. Kriterien für die Bewertung von Kompensationsmaßnahmen
  5. Wissenschaftliche Vorarbeiten zur bzw. Begleitung der Entwicklung eines nationalen Standards und Labels
  6. Kriterien für die Bewertung von Klimaneutralitäts-Roadmaps von Unternehmen, Organisationen und Gebietskörperschaften (Benchmarks, Best Practices)

Die AG Klimaneutralität synthetisiert den Stand der Wissenschaft und Technik und bereitet ihn gemäß den Anforderungen der Nutzer_innen auf.

Dazu organisiert sie sich in i) einer Lenkungsgruppe, ii) einer Wissenschaftsgruppe und iii) einer Stakeholdergruppe, die im regelmäßigen Austausch miteinander stehen. Die AG Klimaneutralität definiert sich in einem sehr dynamischen Feld, inmitten von i) Unternehmen und Gebietskörperschaften, die sich zunehmend Klimaneutralitätsziele setzen und diese wissenschaftlich basiert gestalten wollen, ii) Consultants, die ihre jeweiligen Tools und Verfahren vermarkten wollen, iii) Anbieter_innen von Kompensationsmaßnahmen und iv) nationalen und internationalen Organisationen, die Methoden entwickeln und Standards setzen.

 

AG-Lenkungsgruppe: Holger Hoff (Universität Graz), Günter Getzinger (TU Graz) und Philipp Wilfinger (CCCA)
Kontakt: ag-klimaneutral@ccca.ac.at

 

Aktivitäten der AG Klimaneutralität 2020-2021: