AAR2

Rund 80 Forscher_innen aus ganz Österreich trafen sich am 6. und 7. Juli 2022 in Innsbruck zu einem ersten großen Arbeitstreffen rund um die Erstellung des 2. Sachstandsberichts zum Klimawandel in Österreich. 

Ziele & Inhalte

Ziel des AAR2 ist es den Wissenstand zum Klimawandel in Österreich und seinen Folgen zu erheben sowie Vermeidungspotentiale und -strategien, Anpassungsmöglichkeiten und Transformationspfade aufzuzeigen. Wissenslücken sollen im Sinne einer klimaneutralen Gesellschaft geschlossen und der Sachstandbericht im Sommer 2025 veröffentlicht werden. Der AAR2 lehnt sich an die Prozesse des Weltklimarates an und ist für die Umsetzung des 13 SDG-Zieles relevant.

Berichtssprache ist Englisch, mit zusätzlich deutschen Fassungen des Summary für Policymakers, Technical Summary sowie der Executive Summaries der einzelnen Kapitel.

Die AAR2 Co-Chairs Daniel Huppmann (IIASA), Margreth Keiler (UIBK), Keywan Riahi (IIASA), Harald Rieder (BOKU) koordinieren den umfangreichen Entstehungsprozess des AAR2 und arbeiten in den kommenden drei Jahren mit mehr als 120 Wissenschaftler­innen und Wissenschaftler an dem neuen, umfassenden Klimabericht für Österreich zusammen.

Link zum Pressegespräch zum Auftakt des AAR2 am 07.07.2022 in Innsbruck

Der AAR2 ist in acht übergreifenden Kapiteln konzipiert, welche folgende Themenbereiche beinhalten:

  • Kapitel 1: Physikalische Manifestation des Klimawandels in Österreich
  • Kapitel 2: Ökosystemleistungen, Biodiversität, Gesundheit, Forstwirtschaft, Landwirtschaft, Ernährung
  • Kapitel 3: Siedlungen und Städte, Wohnen, Mobilität, Raumplanung, Naturrisiken
  • Kapitel 4: Wirtschaft, Tourismus, Arbeit, Industrie, Energie
  • Kapitel 5: Nachfragesysteme, Konsum, Akzeptanz, Soziale Ungleichheit, Gerechtigkeit, Lebensstil, Kultur
  • Kapitel 6: Governance, Macht, Finanzen & Investitionen, Politische Maßnahmen, Gesellschaft, Migration, Bildung, Kommunikation
  • Kapitel 7: Berggebiete als mehrdimensionaler Schwerpunktbereich
  • Kapitel 8: Transformationspfade

Vom 2.November bis 15.Dezember hat der erste informelle Review des Zero Order Draft stattgefunden. Insgesamt 39 Reviewer aus dem AAR2-Autor_innenteam und 12 externe Expert_innen haben den ZOD begutachtet und kommentiert. Die Kommentare werden vom Autor_innenteam nun in den Bericht eingearbeitet. Im Herbst 2023 erfolgt der Review vom First Order Draft.

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich gerne an aar2-tsu@list.boku.ac.at .

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds im Rahmen des 14. Austrian Climate Research Programms gefördert.