Klimabildung für Schulen - Vermittlungsprojekt

Der Klimawandel ist eine herausfordernde Aufgabe für unsere Generation. Die uns erwartenden tiefgreifenden und multidimensionalen Folgen werden unser Leben auf der ganzen Welt verändern.
Mittlerweile sind diese Folgen und Effekte multidisziplinär erforscht und wissenschaftlich bestätigt. Gleichzeitig sind die Gefahren des Klimawandels ein aktuell brisantes Gesprächsthema und
beschäftigen Schüler, die zukünftig davon betroffen sein werden. Allerdings findet das Wissen über den Klimawandel, dessen physikalische Zusammenhänge und humanitäre wie ökonomische Effekte im Lehrplan oft nicht genug Platz. Wissen über Effekte unseres Handelns ist allerdings die Grundlage für eine gesellschaftliche Transformation.

Daher haben sich Studierende und Absolvent_innen das Ziel gesetzt, diese Wissenslücke zu schließen und das naturwissenschaftliche und gesellschaftswissenschaftliche Verständnis von Klimasystem und Klimapolitik sowie das Bewusstsein für unsere Erde und unsere Zukunft zu stärken.

Studierende halten mit der Unterstützung von Professoren aus verschiedensten Fachrichtungen an Schulen Vorträge und Workshops für Unter- bis Oberstufe aus allen Schultypen. Die wissenschaftlich wertvollen Vorträge werden in Kooperation mit Scientists For Future und der Uni Graz erstellt und immer von zwei Studierenden gehalten.

Wer wird angesprochen?
Das Projekt richtet sich an Klassen aller weiterführenden Schulen. Vorträge werden dann an die entsprechende Altersstufe und den vorhandenen Wissensstand angepasst.

Was lernen die Schüler_innen?
Den Schüler_innen werden in Einheiten von mindestens einer Doppelstunde durch einen interaktiven Vortrag, Spiele, Quiz und Diskussion die Thematik des Klimawandels näher gebracht. Dabei werden die naturwissenschaftlichen Grundlagen erklärt und daraus resultierende sinnvolle Handlungen und Forderungen auf politischer und persönlicher Ebene diskutiert. Die Schüler_innen sollen motiviert aus der Einheit gehen und sich mit der brisanten Thematik kritisch auseinandersetzen.

Wie funktioniert es?
Interessierte Schulen schicken eine Mail an servicezentrum-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at mit dem Betreff ‚Anfrage Schulprojekt [Name der Schule]‘‚ Teilen Sie uns bitte folgende Informationen mit: Name der Schule, Schultyp, Anschrift, Kontaktperson mit Kontaktdaten, und welche Jahrgangsstufen angesprochen werden sollen, in wie vielen Klassen Vorträge abgehalten werden sollen und wie viel Zeit dafür zur Verfügung steht.

Mehr Informationen dazu finden Sie im Flyer für Schulen!

Interessierte Student_innen, die am Projekt teilnehmen möchten, finden hier alle Informationen dazu!

Protokoll vom 30. Jänner 2020