Falter gründet das Ressort "Natur"


Die Wiener Wochenzeitung baut ihre Berichterstattung über Umweltthemen aus und erweitert zugleich ihr Newsletter-Angebot. Die Wiener Wochenzeitung Falter startet zum Frühlingsbeginn ein neues Ressort namens “Natur”. Leiten wird es Falter-Umweltredakteur Benedikt Narodoslawsky, der erst kürzlich ein Buch über die Fridays for Future Bewegung vorlegte.

„Seit seiner ersten Ausgabe gehören Falter und Umweltjournalismus zusammen“, sagt Armin Thurnher, Herausgeber des Falter. „Wir werden uns nun mit spezialisierten Redakteurinnen und Redakteuren den Themen Nachhaltigkeit, Klimawandel, Landwirtschaft, Bodenversiegelung widmen und zugleich faszinierende Geschichten über Tiere und Pflanzen recherchieren“, sagt Falter-Chefredakteur Florian Klenk. Auch im Natur-Ressort werden Leserinnen und Leser investigativen Journalismus finden.

Mehr dazu auf: falter.at

© falter.at