Jobs

Stellenausschreibungen von CCCA-Mitgliedern

Wettertechniker/in für das Kundenservice Tirol und Voralberg (Zahl: 282/20-16)

Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) als teilrechtsfähige Einrichtung des Bundes sucht zur Verstärkung ihres Teams in Innsbruck ein/e Wettertechniker/in für das Kundenservice Tirol und Vorarlberg im Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden (Vollzeit).

Die ZAMG als staatlicher Wetterdienst Österreichs bietet einen interessanten, abwechslungsreichen Aufgabenbereich mit vielfältigen fachlichen Schwerpunkten. Werden Sie Teil unseres jungen und sehr engagierten Teams der ZAMG-Kundenservicestelle in Innsbruck!

Ihre Aufgaben und Tätigkeiten:

  • Selbstständige Reparatur- und Wartungsarbeiten im meteorologischen Stationsnetz in Tirol und Vorarlberg
  • Planung und Ausführung von Stationsneuerrichtungen oder -verlegungen inklusive Standortsuche und Prüfung der Voraussetzungen
  • Schulung der StationsbetreuerInnen und WetterbeobachterInnen
  • Unterstützung der MeteorologInnen in der Vorhersageroutine sowie im Krisenfall
  • Selbstständige Kontrolle des Datenflusses und dessen Qualität, selbstständige Problembehebungen
  • Regelmäßige Trainings und Weiterbildungen

Ihr Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Pflichtschule
  • Technische Fachkenntnisse, speziell im Bereich Elektrotechnik von Vorteil
  • Führerschein B
  • Computerkenntnisse: MS Office; eventuell Programmiersprache
  • Trittsicherheit im alpinen Gelände (Sommer und Winter)
  • Physische und psychische Belastbarkeit in zeitkritischen Situationen
  • Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden und Feiertagen
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Kontaktfreude
  • Organisatorische Fähigkeiten und Eigeninitiative
  • Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Sicheres und höfliches Auftreten gegenüber KollegInnen, Vorgesetzten, Kunden und Medien
  • Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung
  • Perfekte Deutschkenntnisse
  • unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt

Unser Angebot:

  • spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • sehr gutes Betriebsklima
  • Umfangreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • verantwortungsvolle Position mit hoher Eigenverantwortung in einem wertschätzenden Umfeld

Entlohnung:

Die Entlohnung orientiert sich am Gehaltsschema für Vertragsbedienstete des Bundes mit der Einstufung v3/4 und ist abhängig von Qualifikation und Vordienstzeiten. Während der Ausbildungsphase beträgt das Gehalt gemäß § 72 Abs. 1 VBG mindestens € 1.848,90, nach der Ausbildungsphase gemäß § 71 Abs. 1 VBG mindestens € 2.185,70. Es erhöht sich auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten.

Arbeitsort: ZAMG Kundenservice Tirol und Vorarlberg, 6020 Innsbruck, Fürstenweg 180 (Flughafen)

Beginn des Dienstverhältnisses: ab 1. September 2020

Beschäftigungsausmaß: Vollbeschäftigung, 40 Wochenstunden im Rahmen der Teilrechtsfähigkeit

Anstellungsdauer: Das Arbeitsverhältnis wird auf unbestimmte Zeit eingegangen. Der erste Monat des Dienstverhältnisses gilt als Probezeit.

Bewerbung: Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis einschließlich 19.07.2020 (Eingangsdatum) per E-Mail an bewerbung-ibk-klammeraffe-zamg.ac-punkt-at.

Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte folgende Unterlagen bei:

  • Lebenslauf mit Foto
  • Motivationsschreiben
  • relevante Zeugnisse, Referenzen und Nachweise.

Die Einladung zu einem persönlichen Gespräch wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt. Es wird darauf hingewiesen, dass für etwaige anlässlich Ihrer Bewerbung entstehende Aufwendungen, wie beispielsweise Fahrtkosten, keine Kosten übernommen werden können.

Die ZAMG ist bestrebt den Frauenanteil in Wissenschaft und Forschung zu erhöhen; daher werden Frauen besonders ermutigt, sich für diese Stelle zu bewerben.

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Sie mit Ihrer Bewerbung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausdrücklich zustimmen.

Universitätsassistent*in ("prae doc") am Institut für Geographie und Regionalforschung (Kennzahl der Ausschreibung: 10945)

An der Universität Wien (mit 20 Fakultäten und Zentren, 178 Studienrichtungen, ca. 9.800 Mitarbeiter*innen und rund 90.000 Studierenden) ist ab 01.09.2020 die Position eines/einer Universitätsassistent*in ("prae doc") am Institut für Geographie und Regionalforschung zu besetzen.

Die Position ist in der Arbeitsgruppe Fachdidaktik Geographie und wirtschaftliche Bildung angesiedelt.

Die Aufgaben der*des erfolgreichen Kandidat*in werden auch mit dem Zentrum für LehrerInnenbildung (ZLB) der Universität Wien koordiniert. Ziel des Zentrums ist es, die verschiedenen Initiativen zur Verbesserung der Qualität der Lehrer*innenbildung an der Universität Wien zu verknüpfen, zu stärken und weiterzuentwickeln und eine zentrale Anlaufstelle für Studierende zu schaffen.

Dauer der Befristung: 4 Jahr/e

Beschäftigungsausmaß: 30 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc)
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.
Ihre Aufgaben:
Mitwirkung an Forschung, Lehre und Verwaltung am Institut für Geographie und Regionalforschung, insbesondere in der Arbeitsgruppe Fachdidaktik Geographie und wirtschaftliche Bildung, und am Zentrum für LehrerInnenbildung; insbesondere:

  • Möglichkeit zum Verfassen einer Dissertation im Bereich der Fachdidaktik der Geographie und wirtschaftlichen Bildung (Wir erwarten den Abschluss einer Dissertationsvereinbarung binnen 12-18 Monaten.)
  • Mitwirkung in Forschungsprojekten
  • Mitwirkung bei Publikationen
  • Mitwirkung bei der Organisation von Konferenzen, Meetings, Symposien
  • Mitwirkung bei der Projektbeantragung und Einwerbung von Drittmitteln
  • Mitwirkung an und selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß der kollektivvertraglichen Bestimmungen
  • Studierendenbetreuung
  • Mitwirkung an Evaluierungsmaßnahmen und in der Qualitätssicherung
  • Mitwirkung in der Institutsadministration

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium des Lehramtsstudiums Geographie und Wirtschaftskunde oder eines korrespondierenden Lehramtsstudiums
  • Forschungsschwerpunkt im Bereich der Fachdidaktik Geographie bzw. Geographie und wirtschaftliche Bildung
  • Diplom- bzw. Masterarbeit mit einem Fokus auf Fachdidaktik
  • Vertiefte Kenntnisse fachdidaktischer Theorien, Konzepte und Methoden
  • Gute Kenntnisse in den Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • Engagement im Umgang mit Studierenden
  • Lehrerfahrung (Universität und Schule) / erwünscht
  • Erfahrung mit der e-learning-Plattform Moodle / erwünscht
  • Forschungsinteressen in den Themen der Arbeitsgruppe

Wir bieten:

  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifizierung (Doktorat)
  • Internationale Kontakte und Netzwerke
  • Einen attraktiven und sich dynamisch entwickelnden Forschungsstandort in einer Stadt mit hoher Lebensqualität und einem gut ausgebauten Instrumentarium der Forschungsförderung

Ihre Bewerbung sollte die folgenden Unterlagen enthalten:

  • Wissenschaftlicher Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Exposé für ein Promotionsvorhaben
  • Akademische Urkunden, Abschlusszeugnisse und andere relevante Zeugnisse und Zertifikate
  • Arbeitsprobe (z. B. Diplom- oder Masterarbeit)

Bitte übermitteln Sie Ihre Bewerbung elektronisch als eine pdf-Datei.

Forschungsfächer:

Hauptforschungsfach

Spezielle Forschungsfächer Wichtigkeit

Humangeographie, Regionale Geographie, Raumplanung

Regionale Geographie Musskriterium

Erziehungswissenschaften

Politische Bildung;Wirtschaftspädagogik;Didaktik;Fachdidaktik Sozialwissenschaften;Fachdidaktik Naturwissenschaften Musskriterium

Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 10945, welche Sie bis zum 09.07.2020 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/)  an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Hintermann, Christiane +43-1-4277-48639.

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
Kennzahl der Ausschreibung: 10945
E-Mail: jobcenter-klammeraffe-univie.ac-punkt-at
Datenschutzerklärung

Weitere Stellenausschreibungen

Klima(forschungs)relevante Jobbörsen

Auf den Webseiten unserer Mitglieder finden Sie zudem weitere Stellenausschreibungen.

Jobbörsen international: