News-Archiv

Das sind die Gewinner/innen der 7. Sustainability Awards für österreichische Universitäten und Hochschulen

© openscience4sustainability.at

Mit dem jeweils ersten Platz in der Kategorie Strukturelle Vernetzung und in der Kategorie Kommunikation und Entscheidungsfindung haben das „UniNETZ – Universitäten und NachhaltigeEntwicklungsZiele“ – universitätsübergreifendes Projekt zur Umsetzung der SDGs und der Referenzplan „Nationaler Energie- und Klimaplan für Österreich“ - zwei Projekte, bei welchen das CCCA unterstützend beteiligt ist - den diesjährigen 7. Sustainability Award verliehen bekommen. Auch CCCA-Mitgliedsinstitutionen, wie die TU Wien, die Karl-Franzens-Universität Graz oder die WU Wien wurden ausgezeichnet.

Klimaschutzministerin Gewessler und Wissenschaftsminister Faßmann vergaben Auszeichnungen an besonders nachhaltige Projekte österreichischer Unive-rsitäten und Hochschulen

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler und Wissenschaftsminister Heinz Faßmann haben heute im Festsaal des Technischen Museums die diesjährigen „Sustainability Awards 2020“ vergeben. Diese Auszeichnung, die seit 2008 alle zwei Jahre in insgesamt acht Kategorien vergeben wird, holt Pionierprojekte im Bereich der Nachhaltigkeit von Universitäten und Hochschulen vor den Vorhang. Mit 104 Projekteinreichungen von 19 Universitäten, acht Fachhochschulen und sieben Pädagogischen Hochschulen war das Interesse und die Beteiligung am 7. Sustainability Award so groß wie noch nie. Der bisherige Höchststand lag bei 76 Einreichungen im Jahr 2018.

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind auch für Universitäten und Hochschulen zentrale Themen

Klimaschutzministerin Gewessler freut sich über die Popularität des Sustainable Awards. Nachhaltigkeit sei ein Thema für alle Teile der Gesellschaft. Denn Klimaschutz bedeutet immer auch eine Auseinandersetzung mit anderen Aspekten wie Gleichstellung, sozialer Gerechtigkeit, Armutsbekämpfung oder Integration. All diese Themen werden durch die Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDGs) adressiert. „Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Und gerade hier können Hochschulen und Universitäten einen großen Beitrag leisten. In der Forschung aber auch in der Vermittlung von Wissen“, so Gewessler

„Der Kampf gegen die Klimakrise ist die große Frage unserer Zeit. Und wir können nur dann erfolgreich sein, wenn wir alle an einem Strang ziehen. Von der Politik, über die Wirtschaft bis zur Bildung arbeiten wir gemeinsam an den besten Lösungen – damit wir Österreich zu einem klimafreundlichen Land der Zukunft machen“, betonte Gewessler.

Sustainability Award prämiert Pionierleistungen von Universitäten und Hochschulen

Für Wissenschaftsminister Faßmann ist es eine ganz zentrale Zielsetzung für Universitäten und Hochschulen wesentlich zur erfolgreichen Umsetzung der SDGs beizutragen. Die Sustainability Awards prämieren Pionierleistungen, die zeigen wie man sich den komplexen und vielfältigen Herausforderungen im Klimaschutz und in der Nachhaltigkeit durch innovative, neue Wege und Lösungsansätze in Lehre, Forschung, in der Hochschulverwaltung, durch kreative studentische Initiativen, durch verstärkte inter-institutionelle Kooperation und neuartige Kommunikations- und Entscheidungsprozesse stellen kann. Diese Leistungen muss man vor den Vorhang holen“, betonte Faßmann.

Ihn freue besonders, dass es heuer mit gleich sieben Projekten auffällig viele hochschulübergreifende Initiativen unter die 24 Bestplatzierten geschafft haben. Und dass Projekte von Hochschulen aus beinahe allen Bundesländern zu den Gewinnerinnen zählen. Fünf davon haben Wiener Hochschulen eingereicht, vier aus Salzburg, drei aus der Steiermark, zwei aus Oberösterreich und Kärnten sowie ein Projekt aus Tirol. „Das zeigt, dass es sich wirklich um einen österreichischen Nachhaltigkeitspreis handelt“, meinte Faßmann.

Hier finden Sie jene Projekte, die mit dem „Sustainability Award 2020“ ausgezeichnet wurden!

Nähere Informationen finden Sie auch auf openscience4sustainability.at!