News-Archiv

21. Klimatag: Call for Abstracts verlängert bis 8. November!

Der 21. Klimatag findet von 12. -13. April 2021 an der Montanuniversität Leoben statt.

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und Redner_innen hat für uns höchste Priorität. Jedenfalls werden wir alle behördlichen Vorschriften und Empfehlungen bezüglich des Covid-19-Virus strikt einhalten. Über diese gesetzlichen Anforderungen hinaus planen wir gegebenenfalls weitere Schutzmaßnahmen zu entwickeln, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Um einer erneuten Absage im Jahr 2021 vorzubeugen, wird neben der physischen Abhaltung, welche aufgrund des Netzwerk-Charakters der Veranstaltung bevorzugt wird, aber auch eine Alternative zur virtuellen Abhaltung mitberücksichtigt.

Der zusätzliche Call for Abstracts zum 21. Klimatag ist in Verlängerung bis zum 8. November (23:00 Uhr) geöffnet!

Hinweis: Alle bereits angenommenen Einreichungen des Calls im Herbst 2019 behalten einen fixen Platz im Programm des 21. Klimatags, sofern wir von Ihnen bis inklusive 30. August 2020 eine E-Mail erhalten haben, worin zu entnehmen ist, dass Sie weiterhin Interesse an der Präsentation Ihrer Projekte am 21. Klimatag haben und Sie den neuen Termin im April 2021 wahrnehmen können.

 

Einreichungen zu den allgemeinen wissenschaftlichen Sessions - verlängert bis 8. November (23:00 Uhr)


Wie in den vergangenen Jahren sind interessierte Forscher_innen aller Themen- und Fachbereiche mit Anknüpfungspunkten zum Thema Klimawandel eingeladen ihre Forschungsprojekte einzureichen. Besonders zur Einreichung einladen möchten wir Forschungsprojekte, welche sich mit der Covid-19-Pandemie im Kontext der Klimakrise beschäftigen, um die Herausforderungen und Chancen der aktuellen Entwicklungen aufzugreifen und angemessen zu diskutieren.

Die im Online-Tool hochgeladenen Abstracts werden nach Ende der Einreichfrist (in Verlängerung Sonntag,8. November 2020, 23:00 Uhr) von thematisch passenden Gutachter_innen und dem Klimatag Programmkomitee beurteilt. Die Abstracts werden für den Tagungsband von uns einheitlich formatiert, im Online-System können Sie dazu Textbausteine und Abbildungen zu Ihrem Abstract gegliedert in den Feldern Themenstellung, Methode, Ergebnisse und Abbildung hochladen.

Informationen über die Annahme von Beiträgen sowie über das Programm des Klimatags werden voraussichtlich Anfang 2021 den einreichenden Personen per E-Mail bekannt gegeben und auf der Klimatag Website veröffentlicht.

Auch wenn Sie bereits im Jahr 2019 einen Beitrag für den 21. Klimatag eingereicht haben, können Sie sich bei Interesse gerne erneut an diesem Call for Abstracts beteiligen.

Die Einreichfrist für Abstracts zu den allgemeinen wissenschaftlichen Sessions ist in Verlängerung Sonntag, 8. November 2020, 23:00 Uhr.

Ihre Einreichung können Sie hier vornehmen.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Einreichung für die allgemeinen wissenschaftlichen Sessions finden Sie hier.


Einreichungen zum CCCA-Nachwuchspreis 2021 - verlängert bis 8. November (23:00 Uhr)


Am 21. Klimatag wird der CCCA-Nachwuchspreis für die Jahre 2020 und 2021 verliehen. Der Nachwuchspreis für das Jahr 2020 wurde an Herrn Sandro Oswald (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) vergeben.

Für das Jahr 2021 wurde der Nachwuchspreis neu ausgeschrieben. Einreichungen sind in Verlängerung noch bis Sonntag, 8. November 2020, 23:00 Uhr möglich. Das CCCA möchte mit dem Nachwuchspreis die wissenschaftlichen Leistungen von Jungforscher_innen ins Rampenlicht rücken und honorieren. Die Einreichung erfolgt über eine wissenschaftliche Publikation, die von renommierten Wissenschafter_innen bewertet wird. Jede_r Einreicher_in erhält, auf eigenen Wunsch hin, ein schriftliches Feedback zum eingereichten Paper. Das beste Paper wird am Klimatag mit einem Vortrag in einer wissenschaftlichen Session sowie einem Preis in der Höhe von 1.000 Euro prämiert.

Die Einreichfrist für den CCCA-Nachwuchspreis für das Jahr 2021 ist in Verlängerung Sonntag, 8. November 2020, 23:00 Uhr.

Ihre Einreichung können Sie hier vornehmen.

Voraussetzungen und Kriterien zur Einreichung für den CCCA-Nachwuchspreis finden Sie hier.

 

Poster-Beiträge zur ACRP-Qualitätssicherung für das Jahr 2021 im Beisein des ACRP Steering Committees


Die ACRP-Qualitätssicherung für das Jahr 2021 wird wie gehabt integraler Bestandteil des Klimatags sein. Ausgewählte Projektleiter_innen von entsprechend fortgeschrittenen ACRP Projekten sind verpflichtet, ihre Projektergebnisse am Klimatag dem ACRP Steering Committee zu präsentieren. Dies wird im Rahmen der ACRP-Poster-Session passieren. Die ausgewählten Projektleiter_innen sind dazu aufgefordert, einen Überblick über ihr ACRP Projekt in Form eines Posters zu geben. Ziel der ACRP-Poster-Session ist es, die ACRP-Qualitätssicherung durch das ACRP Steering Committee in einem kompakten Format durchzuführen.

Vom Klima- und Energiefonds ergeht direkt eine Nachricht an die ausgewählten Projektleiter_innen von entsprechend fortgeschrittenen ACRP Projekten mit weiteren Informationen zur ACRP-Qualitätssicherung. 

Alle ACRP geförderten Projekte sind zudem herzlich eingeladen, Forschungsergebnisse im Online-Portal unter „Beitrag für die allgemeinen wissenschaftlichen Sessions“ für den Klimatag einzureichen. Diese Beiträge werden, wie in den vergangenen Jahren üblich, von thematisch passenden Gutachter_innen und dem Klimatag Programmkomitee bewertet.

Die Einreichfrist für die Abstracts zur ACRP-Qualitätssicherung für das Jahr 2021 ist Dienstag, 01. Dezember 2020, 23:00 Uhr.

Ihre Einreichung können Sie hier vornehmen.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur ACRP-Qualitätssicherung finden Sie hier.


Haben Sie Fragen zum Klimatag?

Auf der Website des Klimatags finden Sie eine Sammlung von Antworten auf häufig gestellte Fragen, frequently asked questions. Unter folgender E-Mail Adresse stehen wir ebenfalls gerne bei Fragen zur Verfügung: klimatag-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at.