News-Archiv

Facebook richtet Informationsbereich zum Klimawandel ein

© Thomas Ulrich auf Pixabay

Der Konzern will spätestens 2030 klimaneutral arbeiten. Facebook will seinen Nutzern künftig in einem speziellen Bereich verlässliche Informationen zum Klimawandel präsentieren. Das Informationszentrum mit Zugang zu Ressourcen führender Forschungsorganisationen soll zunächst in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA verfügbar sein, wie es am Dienstag hieß. Einen ähnlichen Bereich hatte Facebook bereits zur Corona-Pandemie eingerichtet.

Klimaneutraler Betrieb bis 2030

Zum Jahr 2030 will Facebook über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg klimaneutral arbeiten, inklusive seiner Zulieferer, der Arbeitswege der Mitarbeiter und der Dienstreisen. Erreichen will Facebook das vor allem durch den Einsatz erneuerbarer Energien und Einsparungen. Unter anderem geht die Firma davon aus, dass mit der aktuellen Erfahrung in der Corona-Krise ein Teil der Dienstreisen durch Videokonferenzen ersetzt werden kann. Die verbliebenen Emissionen will Facebook mit Hilfe von Technologien zur CO2-Bindung auffangen.

Näheres dazu auf: derstandard.at