News-Archiv

Prof. Politiker - Das politische Engagement der Klimaforschung in Österreich

Von Elke Ziegler

© APA/BARBARA GINDL

Sie treten bei Demonstrationen auf, halten Transparente hoch und intonieren Protestslogans gemeinsam mit den Jugendlichen von Fridays4Future. Sie sitzen bei politischen Verhandlungen mit am Tisch und liefern Input für das Regierungsprogramm. Österreichische Klimaforscherinnen und -forscher haben sich in den letzten Monaten massiv in die Politik eingebracht.

Nicht alle sehen das positiv: Aus wissenschaftlichen Befunden seien politische Meinungen geworden, so die Kritik. Was sagen die Forscherinnen und Forscher selbst über die Grenzüberschreitung zwischen Wissenschaft und (gesellschafts-)politischem Engagement? Macht sich Forschung angreifbar, wenn sie politische Ziele formuliert? Wie passen wissenschaftliche Evidenz und politische Logik zusammen? Eine Sendung über Nähe und Distanz, Kooperation und Konflikt am Beispiel der österreichischen Klimaforschung.

Nachzuhören auf: oe1.orf.at