News-Archiv

Wissenschaftler wollen „Klima-Corona-Deal“

Einen „klimagerechten Gesellschaftsvertrag“ fordern fast 100 NGOs und über 500 Forscher von der österreichischen Regierung.

© geralt_pixabay

Bewältigung der Coronakrise gelte es gleichzeitig eine drohende Klimakatastrophe abzuwenden, heißt es in dem am Mittwoch publizierten Positionspapier.

Mit vier Forderungen beziehe man sich auf das geplante Konjunkturpaket der österreichischen Bundesregierung, denn diese stehe vor der historischen Gelegenheit, staatliche Rettungsgelder „intelligent und klimagerecht zu investieren“, heißt es auf der Webseite der Umweltbewegung Fridays for Future.

„Zukunft sichern“

Mit der ersten von vier Ansatzpunkten namens „Die Zukunft der Menschen sichern“ treten die Unterstützer für primäre Erhaltung und Schaffung von Jobs bei der Vergabe der Hilfsgelder ein „anstatt ziellos Geld in einzelne Industrien zu stecken“.

Mehr dazu auf science.orf.at!