News-Archiv

VCÖ-Mobilitätspreis 2020

Projekte und Ideen für die Mobilitätswende gesucht

Image: Website www.vcoe.at

Die aktuelle Ausnahmesituation kann auch als Chance für ein Umdenken gesehen werden. Gerade jetzt ist das Veränderungspotenzial von innovativen Projekten also groß. Trotz aller Ungewissheit ist es uns auch in diesem Jahr wichtig vorbildliche Mobilitätsprojekte auszuzeichnen, um gemeinsam die Mobilitätswende voranzubringen.

Der VCÖ-Mobilitätspreis, Österreichs größter Wettbewerb für klimaverträgliche Mobilität und nachhaltigen Gütertransport, zeigt Jahr für Jahr mit vorbildlichen Projekten, dass die Mobilitätsswende möglich ist. Die Einreichphase für den VCÖ-Mobilitätspreis 2020, durchgeführt in Kooperation mit dem Klimaschutzministerium und den ÖBB, unter dem Motto "Verkehr auf Klimakurs bringen", startet jetzt.

Welchen Beitrag können wissenschaftliche Forschung, Abschluss- und Projektarbeiten leisten, um Mobilität und Gütertransport klimaverträglich und sozial gerecht zu gestalten? Angefangen bei Verkehrsplanungen, innovativen Logistikkonzepten, ökonomischen Kosten-Nutzen-Berechnungen, technologischen Entwicklungen bis hin zu Erkenntnissen zum menschlichen Mobilitätsverhalten – der VCÖ-Mobilitätspreis zeichnet innovative Ansätze aus, die mithelfen, die notwendige Mobilitätswende voranzutreiben.

Was kann eingereicht werden?
Sie arbeiten an einem Mobilitätsprojekt oder haben eine gute Idee? Dann nehmen Sie jetzt teil! Eingereicht werden können sowohl abgeschlossene, als auch laufende Projekte, Forschungen oder wissenschaftliche Abschlussarbeiten mit thematischem Bezug zu einer klimaverträglichen, sozial gerechten und ökonomisch effizienten Mobilität mit Zukunft.

Jetzt Einreichformular online ausfüllen!
Einreichschluss: Mittwoch, 10. Juni 2020