News

Projekt "Trashland" - Das Schauspielhaus Graz sucht Menschen, die sich mit Müll auskennen ...


... und die Lust haben, für ein Theaterstück mit uns und dem Publikum darüber zu sprechen: über Krempel und Schrott, Konsum und Recycling, die Abfalltonne vor der Haustür oder den Plastikmüll im Ozean, übers Wegwerfen, Dumpstern und Reparieren, über Messies, Putzteufel und Berge von seelischem oder digitalem Haus-, Bio-, Sperr- und Sondermüll.

Beim Projekt „Trashland“ schaut das Schauspielhaus Graz unter den Teppich der Konsumgesellschaft und untersucht Müll als faszinierende Ressource, in der sich Geld und Geschichten verbergen über flüchtige Moden und dauerhafte Werte, das moderne Leben und die Herausforderungen der Zukunft.

Regie führen Anestis Azas und Prodromos Tsinikoris. Das griechisch-deutsche Regieteam realisiert dokumentarische Theaterproduktionen im gesamten europäischen Raum, wie zum Beispiel die vielbeachtete und international gezeigte Arbeit „Clean City“.
Wer bereit ist, seine oder ihre Erfahrungen zu teilen und mehr erfahren möchte, der/die komme bei einem unserer Infoabende vorbei! Für die Teilnahme sind keine Theaterkenntnisse erforderlich.

Mehr Informationen dazu hier!

© Rilsonav