1.1. Strategische Koordination der österreichischen Beiträge zu JPI Climate: Vertretung im JPI Climate Governing Board im Auftrag des BMBWF

Was ist eine Joint Programming Initiative (JPI)?

Joint Programming (Gemeinsame Programmierung) ist ein Ansatz zur Förderung der Zusammenarbeit und Koordinierung von Forschung und Entwicklung in Europa.

Mitgliedsstaaten bringen sich aktiv und mit nationalen Ressourcen in mehreren JPIs ein, die sich thematisch an den großen gesellschaftlichen Herausforderungen orientieren. Sie arbeiten mit der Europäischen Kommission eng zusammen, agieren aber unabhängig davon.

Hier finden Sie nähere Details im JPI Video

Was ist JPI Climate?

JPI Climate („Connecting Climate Knowledge for Europe“) ist eine Initiative von 17 EU-Mitgliedsstaaten und assoziierten Staaten, die es sich zum Ziel gesetzt haben, nationale Programme durch gemeinsame Koordination der Klimaforschung und die Förderung neuer transnationaler Forschungsaktivitäten besser aufeinander abzustimmen.

Vertretung der Vernetzungsplattform im JPI Climate Governing Board

Durch die Vertretung im JPI Climate Governing Board im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) werden inhaltliche Schwerpunkte zu Themen gesetzt, die in Österreich sowie in Europa relevant sind. Somit wird der österreichischen Klimawandelforschungscommunity nicht nur ein Zugang zu transnationalen Förderungen, sondern darüber hinaus auch zu zahlreichen Netzwerken und Aktivitäten ermöglicht.