Vortragsreihe im Klimaschutzpavillon - Günter Getzinger "Klimaschutz durch Gebäude" und Elisabeth Worliczek "Kann ich persönlich den Klimawandel beeinflussen? Die proportionalen Auswirkungen..." 16.00


Klimawandel findet statt. Die Folge des Klimawandels ist eine globale Erwärmung der Erdatmosphäre. Seit 2001 wird in Graz eine Erhöhung der durchschnittlichen Lufttemperatur um 1,4°C gemessen. Damit wirkt sich der Klimawandel in Graz stärker aus als im globalen Durchschnitt. Ebenso steigt die Anzahl der Tropentage, an denen die Tageshöchsttemperatur 30 °C erreicht oder übersteigt, und Tropennächte, in der die Lufttemperatur nicht unter 20 °C fällt, in Graz stetig an. Extremwetterereignisse wie Starkregen oder Trockenperioden treten häufiger auf und sind intensiver.

Graz begreift die große Herausforderung des Klimawandels und seine Folgen auch als Chance. Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung und zur Sicherung der Lebensqualität künftiger Generationen setzen alle Abteilungen der Stadt Graz umfassend und kontinuierlich Maßnahmen, um unser Klima zu schützen und die Auswirkungen des Klimawandels bestmöglich einzudämmen.

Vortragsreihe im Klimaschutzpavillon

Die Expert_innendichte, die bis in den Sommer hinein im Klima-Kultur-Pavillon des Breathe Earth Collective auf dem Freiheitsplatz gegeben ist, stellt so ziemlich alles in den Schatten. In dem Fall in einen begrünten ... Jeden Dienstag gibt es dort Dank Unterstützung des Grazer Klimaschutzbeirates beziehungsweise des Klimaschutzfonds der Stadt Graz Impulsvorträge von Koryphäen ihres Fachs. Diese Vorträge werden aufgezeichnet und sind auf dem Youtube-Kanal der Stadt Graz abrufbar.

  • 16 Uhr: Prof. Günter Getzinger zum Thema: „Klimaschutz durch Gebäude“
  • 18 Uhr: Dr. Elisabeth Worliczek zum Thema: „Kann ich persönlich den Klimawandel beeinflussen? Die proportionalen Auswirkungen von großen und kleinen Aktionen und warum Wissen nicht Tun ist.“
  • 15 - 16 Uhr: Beratung vor Ort: Der städtische Oberförster Ing. Peter Bedenk liefert nützliche Tipps und Infos rund um das Thema Wald.

© Stadt Graz/Fischer