Organisatorisches

zurück zur Übersicht

 

  • Wann und wo findet der 24. Klimatag statt?

Der 24. Klimatag findet von Dienstag, dem 02. April 2024 bis Donnerstag, dem 04. April 2024 an der TU Wien statt.

 

  • In welcher Sprache findet der Klimatag statt?

Die Tagung findet in deutscher Sprache statt. Ausnahmen für Präsentationen in englischer Sprache im Rahmen der wissenschaftlichen Sessions bzw. der Poster-Sessions im Rahmen der Kaffee- und Mittagspausen sind aber zulässig. Zudem findet die ACRP-Qualitätssicherung gänzlich in englischer Sprache statt.

 

  • Ist es noch möglich ein Projekt einzureichen?

Der Call for Abstracts für die allgemeinen wissenschaftlichen Sessions und für den CCCA-Nachwuchspreis ist seit Donnerstag, 19. Oktober 2023 (23 Uhr) geschlossen. Für ACRP-Projekte, welche für die ACRP-Qualitätssicherung 2024 ausgewählt wurden, ist der Call for Abstracts ebenfalls seit Montag, 11. Dezember 2023 (23 Uhr) geschlossen.

 

  • Ist der Klimatag eine Veranstaltung nur für Wissenschaftler:innen?

Der Österreichische Klimatag legt einen speziellen Fokus auf die Kooperation und den Dialog mit Stakeholdern aus Politik, Verwaltung und Forschungsförderung. Der Klimatag dient neben seiner Funktion als interdisziplinäre Netzwerkveranstaltung der Klimaforschungsgemeinschaft zusätzlich dem Austausch mit Wirtschaftstreibenden, Praktiker:innen sowie der interessierten Öffentlichkeit.

 

  • Wie will der Klimatag zu „climate friendly climate research“ beitragen?

Es ist angestrebt den Klimatag nach den höchsten Umweltstandards zu organisieren. Dazu gehören u.a. ein klimafreundliches Catering, Kompensation von entstehenden CO2-Emissionen sowie die Vermeidung von Drucksorten. Sie können uns bei unserem Bestreben auch unterstützen, indem Sie bei Ihrer Anreise klimaschonende Verkehrsmittel wie Bahn, Bus oder Mitfahrgelegenheiten bevorzugen.

 

  • Werden am Klimatag Bilder und/oder Videos von den Teilnehmer:innen gemacht?

Ja, im Zuge der Abhaltung des Klimatags werden Bilder oder Videos von den Teilnehmer:innen für Dokumentationszwecke gemacht. Bei Rückmeldungen oder Fragen dazu schreiben Sie uns bitte unter klimatag@ccca.ac.at.

 

  • Gibt es eine Tagungsgebühr?

Der Klimatag hat sich zu der zentralen Vernetzungsveranstaltung des CCCA entwickelt und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Vernetzung und der Austausch in gemütlicher Atmosphäre sind dabei ein zentraler Aspekt und auch das kulinarische Wohl soll dabei nicht zu kurz kommen. Dies bedarf allerdings auch entsprechender Finanzmittel, um die entsprechende Qualität gewährleisten zu können.

Aufgrund der Teuerungen der vergangenen Jahre, von denen auch der Klimatag betroffen ist, wird der Unkostenbeitrag für die Teilnahme am Klimatag 2024 auf € 100,- erhöht. Für Studierende gilt dabei der reduzierte Beitrag von € 60,-. Der Klimatag zählt somit weiterhin im nationalen Vergleich zu den preiswerteren wissenschaftlichen Konferenzen und dem CCCA hilt diese Maßnahme die Qualität der Tagung zu halten.

Wir hoffen hierzu auf Ihr Verständnis und freuen uns Sie am Klimatag begrüßen zu dürfen!

 

 

 


Anmeldung

zurück zur Übersicht

 

  • Wann und wie kann ich mich zur Teilnahme am 24. Klimatag anmelden?

Die Anmeldung ist bis Montag, 11. März 2024 (14 Uhr) geöffnet. Bitte melden Sie sich in diesem Zeitraum an, damit wir die Tagungsunterlagen zeitgerecht vor den Osterferien vorbereiten können. Hier geht es zur Anmeldung. 

Bitte beachten Sie: Eine Abmeldung inklusive Kostenrückerstattung ist bis Montag, 18. März 2024, 14 Uhr unter klimatag@ccca.ac.at möglich. Danach heben wir den Unkostenbeitrag ein. 

 

  • Ich halte einen Vortrag/präsentiere ein Poster am Klimatag. Muss ich mich auch anmelden? 

Ja, auch Vortragende & Präsentator:innen werden gebeten, sich ebefalls über das Online-Portal für den Klimatag anzumelden. 

 

  • Gibt es eine Tagungsgebühr?

Der Klimatag hat sich zu der zentralen Vernetzungsveranstaltung des CCCA entwickelt und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Vernetzung und der Austausch in gemütlicher Atmosphäre sind dabei ein zentraler Aspekt und auch das kulinarische Wohl soll dabei nicht zu kurz kommen. Dies bedarf allerdings auch entsprechender Finanzmittel, um die entsprechende Qualität gewährleisten zu können.

Aufgrund der Teuerungen der vergangenen Jahre, von denen auch der Klimatag betroffen ist, wird der Unkostenbeitrag für die Teilnahme am Klimatag 2024 auf € 100,- erhöht. Für Studierende gilt dabei der reduzierte Beitrag von € 60,-. Der Klimatag zählt somit weiterhin im nationalen Vergleich zu den preiswerteren wissenschaftlichen Konferenzen und dem CCCA hilt diese Maßnahme die Qualität der Tagung zu halten.

Wir hoffen hierzu auf Ihr Verständnis und freuen uns Sie am Klimatag begrüßen zu dürfen!

 


Programm

zurück zur Übersicht

 

  • Wann ist das Programm auf der Klimatag-Website ersichtlich?

Nähere Details zum Programm finden Sie hier. Änderungen im Programm sind vorbehalten, da das Programm laufend für Sie aktualisiert wird. 


Ablauf Wissenschaftliche Sessions & Poster-Präsentationen

zurück zur Übersicht

 

  • Worauf muss ich bei der Gestaltung meines Vortrags achten?

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass die Teilnehmer:innen am Klimatag aus verschiedenen Fachdisziplinen kommen. Bitte bedenken Sie dies bei der Erstellung Ihres Vortrages.

Für die Vorträge im Rahmen der wissenschaftlichen Sessions sind jeweils 10 Minuten Vortragszeit sowie 5 Minuten Diskussionszeit vorgesehen. Bitte halten Sie sich an die Zeitangaben. Auf Basis der max. Vortragszeit raten wir Ihnen auch max. 10 Folien pro Vortrag vorzubereiten. Für das Format der Vortragsfolien wählen Sie bitte 16:9. Bitte gestalten Sie die Folien in der Vortragssprache. 

Zusätzlich haben wir Sie bei der Einreichung gebeten jene SDGs anzukreuzen, welche im Rahmen Ihres Forschungsprojektes behandelt werden. Wir bitten Sie, die SDGs ebenfalls auf Ihren Vortragsfolien sichtbar zu machen. Die Icons zu den jeweiligen SDGs wurden Ihnen per Mail zugänglich gemacht.

Im Anschluss an die Tagung haben Sie die Möglichkeit die Folien zu Ihrem Vortrag auf der Klimatag-Website einsehbar zu machen. Bitte geben Sie bis Montag, 08. April 2024 12:00 Uhr Bescheid, sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Vortragsfolien NICHT einverstanden sein.

 

  • In welcher Sprache halte ich meine Vortrag?

Die bevorzugte Sprache im Rahmen der wissenschaftlichen Sessions ist Deutsch, nach Bedarf gibt es die Möglichkeit Vorträge auch in Englisch zu halten. Bitte geben Sie dies bei Übermittlung Ihrer Vortragsfolien bekannt.

 

  • Bis wann muss ich meine Vortragsfolien übermitteln?

Bitte senden Sie Ihre Folien mit Dateiname „Vortragsnummer_Nachname“ bis spätestens Montag, 18. März 2024 14:00 Uhr an klimatag@ccca.ac.at. Für die Präsentation vor Ort bitten wir Sie die Vortragsfolien auf einem USB-Stick selbst abgespeichert mitzubringen.

Nach Abhaltung des Klimatags werden Ihre Vortragsfolien im Sinne der Dokumentation und Nachlese über die CCCA Website öffentlich einsehbar gemacht. Bitte geben Sie bis Montag, 08. April 2024 12:00 Uhr Bescheid sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Vortragsfolien NICHT einverstanden sein.

 

  • In welcher Form sind die Poster am 24. Klimatag präsent?

Die Poster werden einer der wissenschaftlichen Sessions thematisch zugeordnet und werden im Rahmen dieser auch kompakt von der Moderation vorgestellt. 

Darüber hinaus finden im Rahmen der Kaffee- und Mittagspausen die bekannten Poster-Sessions statt. Bei diesen Poster-Sessions können interessierte Teilnehmer:innen Fragen zu Ihrem Poster stellen. Hierfür gibt es entsprechende Zeitslots, damit Sie selbst auch die Pausen genießen bzw. andere Poster ansehen können. 

Um den Postern zusätzlich Präsenz zu verleihen, werden wir diese bereits vor dem Klimatag über die Website für interessierte Personen einsehbar machen, sofern wir das OK von den Projektverantwortlichen erhalten haben.

 

  • Bis wann muss ich meine Poster Präsentation übermitteln?

Um den Postern zusätzlich Präsenz zu verleihen, werden wir diese bereits vor dem Klimatag über die Klimatag-Website für interessierte Personen einsehbar machen. Wir dürfen Sie bitten, das Poster als PDF mit Dateinamen „P_Posternummer_Nachname“ bis spätestens Montag, 18.3.2024 (14 Uhr) auf folgende BOKU Box hochzuladen: https://bokubox.boku.ac.at/#e8c8dcb83e0c81a55b13d999913d8d73 

Wenn Sie Zeit und Interesse haben, können Sie zusätzlich das virtuelle Poster mit einer Audiodatei (.mp3) von max. 2 Minuten über den Inhalt Ihres Posters hinterlegen. Dieses Format haben wir bereits für den Online-Klimatag im Jahr 2021 erprobt, siehe hier

Bitte achten Sie bei der Gestaltung Ihres virtuellen Posters darauf, dass Grafiken sowie Textteile auch beim Hineinzoomen gut leserlich sind. Zur Aufnahme der Audiodatei (.mp3) empfehlen wir Ihnen Standardprogramme wie den „HD Audiorekorder“ für Android, äquivalente Apps für Apple sowie die Aufnahme via Computer. Die Tonaufnahmen werden nicht geschnitten, daher bitten wir Sie die maximale Sprechzeit von 2 Minuten unbedingt einzuhalten.

Wir dürfen Sie bitten, die Tonspur mit Dateinamen „P_Posternummer_Nachname“ bis spätestens Montag, 18.3.2024 (14 Uhr) auf folgende BOKU Box hochzuladen: https://bokubox.boku.ac.at/#e8c8dcb83e0c81a55b13d999913d8d73

 

  • Welches Format muss mein Poster erfüllen?

Bitte bringen Sie Ihr geplottetes Poster selbst in DIN A0 Hochformat zum Klimatag mit. Vor Ort hängen Sie dieses bitte selbstständig am dafür vorgesehenen Platz auf (gekennzeichnet durch Ihre Posternummer). Die dafür notwendigen Materialien werden zur Verfügung gestellt. Wir möchten Sie außerdem bitten, das Poster nach Ende des Klimatags wieder mitzunehmen.

 

  • Worauf muss ich bei der Gestaltung meiner Poster Präsentation achten?

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass die Teilnehmer:innen am Klimatag aus verschiedenen Fachdisziplinen kommen. Bitte bedenken Sie dies bei der Gestaltung Ihres Posters.

Bitte gestalten Sie Ihr Poster in Hochformat und DIN A Seitenverhältnissen. Bringen Sie Ihr geplottetes Poster selbst in DIN A0 zum Klimatag mit. 

Zusätzlich haben wir Sie bei der Einreichung gebeten jene SDGs anzukreuzen, welche im Rahmen Ihres Forschungsprojektes behandelt werden. Wir bitten Sie, die SDGs ebenfalls auf Ihrem Poster sichtbar zu machen. Die Icons zu den jeweiligen SDGs werden Ihnen per Mail zugänglich gemacht.

 

  • In welcher Sprache soll das Poster gestaltet sein?

Die bevorzugte Sprache im Rahmen der Poster-Sessions ist Deutsch. Nach Bedarf gibt es die Möglichkeit Poster auch auf Englisch zu gestalten und zu präsentieren.

 

  • In welcher Form sind die virtuellen Poster am 24. Klimatag präsent?

Die virtuellen Poster sind für Interessierte ausschließlich über die Klimatag-Website zugänglich gem. Um dennoch vor Ort präsent zu sein, drucken wir ihr Poster in A4 Format in Farbe aus und legen es in eine Mappe mit allen anderen virtuellen Postern. 

 

  • Worauf muss ich bei der Gestaltung meiner virtuellen Poster Präsentation achten?

Wir bitten Sie für Ihre virtuelle Posterpräsentation ein Poster in Hochformat (.pdf) zu gestalten sowie eine Audiodatei (.mp3) von max. 2 Minuten über den Inhalt Ihres Posters aufzunehmen. Über die Klimatag-Website werden die Poster als PDF erscheinen und mit jeweils einer, von den Einreicher:innen aufgenommenen Tonspur unterlegt sein, um das Poster in max. 2 Minuten vorzustellen. Das Format des virtuellen Posters ist Ihnen vielleicht vom Online-Klimatag im Jahr 2021 bekannt, siehe hier. Dieses Jahr wurde es wieder eingeführt, um den zahlreichen Einreichungen aus dem Call vor Abstracts eine Präsenz im Rahmen des Klimatages zu geben. 

Bitte achten Sie bei der Gestaltung Ihres Posters darauf, dass Grafiken sowie Textteile auch beim Hineinzoomen gut leserlich sind. Zur Aufnahme der Audiodatei (.mp3) empfehlen wir Ihnen Standardprogramme wie den „HD Audiorekorder“ für Android, äquivalente Apps für Apple sowie die Aufnahme via Computer. Die Tonaufnahmen werden nicht geschnitten, daher bitten wir Sie die maximale Sprechzeit von 2 Minuten unbedingt einzuhalten

Wir dürfen Sie bitten, die Tonspur sowie Ihr Poster als PDF auf folgende BOKU Box mit Dateinamen „VP_Posternummer_Nachname“ bis Montag, 18.3.2024 (14 Uhr) hochzuladen: https://bokubox.boku.ac.at/#e8c8dcb83e0c81a55b13d999913d8d73

Zusätzlich haben wir Sie bei der Einreichung gebeten jene SDGs anzukreuzen, welche im Rahmen Ihres Forschungsprojektes behandelt werden. Wir bitten Sie, die SDGs ebenfalls auf Ihrem Poster sichtbar zu machen. Die Icons zu den jeweiligen SDGs werden Ihnen per Mail zugänglich gemacht.

 

  • Sind die virtuellen Poster zu den CCCA-Posterpreisen zugelassen?

Des Weiteren möchten wir Sie informieren, dass die virtuellen Poster von der Vergabe der CCCA- Posterpreises ausgeschlossen sind. Da auf Basis der Gutachten und der Entscheidung des Programmkomitees auch Poster für eine vor Ort Präsentation ausgewählt wurden, ergibt sich eine Ungleichheit für die virtuellen Poster, die wir vermeiden möchten. 

 

  • Wieso gibt es einen Unterschied zwischen virtullen Postern und Postern vor Ort?

Beim 24. Klimatag wird zwischen virtuellen Postern und Postern vor Ort differenziert, da uns in diesem Jahr eine ungewöhnlich hohe Anzahl an Einreichungen (>100) erreicht hat. Die überwiegende Mehrheit dieser Einreichungen entspricht den Anforderungen für eine Präsentation am Klimatag und wurde von den Gutachter:innen für einen Vortrag oder eine Präsentation als Poster vorgeschlagen. Leider ist der zur Verfügung stehende Platz am Veranstaltungsort begrenzt. Daher wurde in Abstimmung mit dem Programmkomitee eine Auswahl getroffen, welche Projekte vor Ort präsentiert werden können und welche einen Slot für ein virtuelles Poster erhalten. Kriterien für die Auswahl waren unter anderem die Bewertung der Gutachter:innen, Relevanz für die Ziele des Klimatags, sowie interdisziplinäre Anknüpfungspunkte. 

 

  • Wo kann ich die Vortragsfolien und Poster der präsentierten Beiträge einsehen?

Die Vortragsfolien werden nach Abhaltung des Klimatags über unsere Website öffentlich zugänglich gemacht, sofern wir die Freigabe dafür erhalten haben. Sie werden diese unter dem Reiter Programm bei der jeweiligen Session finden. Die Poster und virtuellen Poster werden schon einige Tage vor dem Klimatag für interessierte Personen über die Klimatag Website einsehbar gemacht, sofern wir auch hier das OK von den Projektverantwortlichen erhalten haben.

 

  • Wie wurden die Beiträge begutachtet?

Beiträge für die „allgemeinen wissenschaftlichen Sessions“ wurden dem Klimatag-Begutachtungsverfahren unterzogen und von mind. 2 fachlich geeigneten Gutachter:innen beurteilt. Das Programmkomitee des Klimatags erstellte auf Basis der Bewertung durch die Gutachter:innen das Klimatag-Programm.

Beiträge für die ACRP-Qualitätssicherung werden während der Tagung in eigenen Sessions einer Qualitätssicherung durch das ACRP-Steering Committee unterzogen.

 


Ablauf ACRP-Qualitätssicherung

zurück zur Übersicht

 

  • Welche Präsentationsformate gelten für die ACRP-Qualitätssicherung für das Jahr 2024?

Die ACRP Qualitätssicherung findet im selben Format wie im Vorjahr statt: ACRP-Projektleiter:innen werden auch heuer innerhalb der ACRP-Sessions dazu aufgefordert, dem ACRP-Steering Committee einen Überblick über ihr ACRP-Projekt in Form eines Vortrags zu geben. Die ACRP-Sessions finden zudem in Englisch statt.

Darüber hinaus finden im Rahmen der Kaffee- und Mittagspausen die bekannten Poster-Sessions zur Vernetzung statt. Hierfür sind ACRP-Projektleiter:innen ebenfalls aufgefordert ein Poster zu ihrem ACRP-Projekt vorzustellen, um das ACRP-Projekt für alle Tagungsteilnehmer:innen sichtbar zu machen.

 

  • Worauf muss ich bei der Gestaltung meines Vortrags achten?

Bei dem Vortrag richten Sie bitte Ihren Fokus auf die Ergebnisse, potenzielle Unsicherheiten und Änderungen in der Projektausrichtung, weniger auf die organisatorischen Einzelheiten. 

Die ACRP-Sessions finden in Englisch statt.

Für die Vorträge im Rahmen ACRP-Qualitätssicherung sind max. 07 Minuten Vortragszeit sowie max. 08 Minuten Diskussionszeit mit dem ACRP-Steering Committee vorgesehen. Bitte halten Sie sich an die Zeitangaben. Auf Basis der max. Vortragszeit raten wir Ihnen auch max. 07 Folien im Format 16:9 pro Vortrag vorzubereiten.

Zusätzlich haben wir Sie bei der Einreichung gebeten jene SDGs anzukreuzen, welche im Rahmen Ihres Forschungsprojektes behandelt werden. Wir bitten Sie, die SDGs ebenfalls auf Ihren Vortragsfolien sichtbar zu machen. Die Icons zu den jeweiligen SDGs werden Ihnen per Mail zugänglich gemacht.

Im Anschluss an die Tagung haben Sie die Möglichkeit die Folien zu Ihrem Vortrag auf der Klimatag-Website einsehbar zu machen.

 

  • Bis wann muss ich meine Vortragsfolien übermitteln?

Bitte senden Sie Ihre Vortragsfolien mit Dateiname „ACRP24_Nummer_Nachname“ bis spätestens Montag, 18. März 2024 14:00 Uhr an klimatag@ccca.ac.at. Wir stellen Ihre Vortragsfolien anschließend dem ACRP-Steering Committee zur Vorbereitung auf die ACRP-Session zur Verfügung. Für die Präsentation vor Ort bitten wir Sie die Vortragsfolien im Format 16:10 auf einem USB-Stick selbst abgespeichert mitzubringen.

Nach Abhaltung des Klimatags werden Ihre Vortragsfolien im Sinne der Dokumentation und Nachlese über die Klimatag-Website öffentlich einsehbar gemacht. Bitte geben Sie bis Montag, 08. April 2024 12:00 Uhr Bescheid sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Vortragsfolien NICHT einverstanden sein.

 

  • In welcher Form sind die ACRP-Poster am 24. Klimatag präsent?

Im Rahmen der Kaffee- und Mittagspause finden die bekannten Poster-Sessions statt. Bei diesen Poster-Sessions können interessierte Teilnehmer:innen Fragen zu Ihrem Poster stellen. Hierfür gibt es entsprechende Zeitslots, damit Sie selbst auch die Pausen genießen bzw. andere Poster ansehen können. Die nach Posternummern zugeordneten Zeitslots können Sie dem Programm entnehmen. Bitte plotten Sie dafür Ihr Poster in A0 Hochformat und bringen es zum Klimatag mit.

Um den Postern zusätzlich Präsenz zu verleihen, werden wir diese bereits vor dem Klimatag über die Website für interessierte Personen einsehbar machen, sofern wir das OK von den Projektverantwortlichen erhalten haben. 

 

  • Bis wann muss ich mein Poster für die ACRP-Qualitätssicherung übermitteln?

Um den Postern zusätzlich Präsenz zu verleihen, werden wir diese bereits vor dem Klimatag über die Klimatag-Website für interessierte Personen einsehbar machen. Wir dürfen Sie bitten, das Poster als PDF mit Dateinamen „ACRP24_Nummer_Nachname“ bis spätestens Montag, 18.3.2024 (14 Uhr) auf folgende BOKU Box hochzuladen: https://bokubox.boku.ac.at/#e8c8dcb83e0c81a55b13d999913d8d73 

Wir stellen Ihr ACRP-Poster anschließend dem ACRP-Steering Committee zur Vorbereitung auf die ACRP-Session zur Verfügung. 

Wenn Sie Zeit und Interesse haben, können Sie zusätzlich das virtuelle Poster mit einer Audiodatei (.mp3) von max. 2 Minuten über den Inhalt Ihres Posters hinterlegen. Dieses Format haben wir bereits für den Online-Klimatag im Jahr 2021 erprobt, siehe hier

Bitte achten Sie bei der Gestaltung Ihres virtuellen Posters darauf, dass Grafiken sowie Textteile auch beim Hineinzoomen gut leserlich sind. Zur Aufnahme der Audiodatei (.mp3) empfehlen wir Ihnen Standardprogramme wie den „HD Audiorekorder“ für Android, äquivalente Apps für Apple sowie die Aufnahme via Computer. Die Tonaufnahmen werden nicht geschnitten, daher bitten wir Sie die maximale Sprechzeit von 2 Minuten unbedingt einzuhalten.

Wir dürfen Sie bitten, die Tonspur mit Dateinamen „ACRP24_Nummer_Nachname“ bis spätestens Montag, 18.3.2024 (14 Uhr) auf folgende BOKU Box hochzuladen: https://bokubox.boku.ac.at/#e8c8dcb83e0c81a55b13d999913d8d73

 

  • Worauf muss ich bei der Gestaltung meines ACRP-Posters achten?

Wichtig für die Gestaltung des Posters ist, das Logo von Fördergebern (insbesondere Klima- und Energiefonds) und Partnern, sowie scharfe und gut leserliche Grafiken am Poster zu platzieren. Auch möchten wir Sie bitten, das Poster in Englisch zu gestalten.

Bitte gestalten Sie Ihr Poster in Hochformat und DIN A Seitenverhältnissen. Bringen Sie Ihr geplottetes Poster selbst in DIN A0 zum Klimatag mit.

Zusätzlich haben wir Sie bei der Einreichung gebeten jene SDGs anzukreuzen, welche im Rahmen Ihres Forschungsprojektes behandelt werden. Wir bitten Sie, die SDGs ebenfalls auf Ihrem Poster sichtbar zu machen. Die Icons zu den jeweiligen SDGs wurden Ihnen per Mail zugänglich gemacht.

 

  • In welcher Sprache finden die ACRP-Sessions statt?

Die ACRP-Sessions finden in Englisch statt. Bitte gestalten Sie Ihren Vortrag dementsprechend in Englisch. Ihr Poster gestalten Sie bitte ebenso in Englisch.

 

  • Wie erfahre ich, ob mein Projekt für die ACRP-Qualitätssicherung im Jahr 2024 ausgewählt wurde?

Vom Klima- und Energiefonds ergeht direkt eine Nachricht an die ausgewählten Projektleiter:innen mit Information über die Auswahl zur Präsentation im Rahmen der ACRP-Qualitätssicherung.

Ausgewählte Projektleiter:innen von entsprechend fortgeschrittenen ACRP-Projekten sind verpflichtet, ihre Projektergebnisse am Klimatag dem ACRP-Steering Committee zu präsentieren. Dies wird im Rahmen der ACRP-Session passieren. Die ausgewählten Projektleiter:innen sind dazu aufgefordert, einen Überblick über ihr ACRP-Projekt in Form eines Vortrags zu geben.

Ziel der ACRP-Sessions ist es, die ACRP-Qualitätssicherung durch das ACRP-Steering Committee in einem kompakten Format durchzuführen.

 

  • Was ist der Unterschied zwischen den „allgemeinen wissenschaftlichen Sessions“ und „ACRP-Sessions“?

Bei den „allgemeinen wissenschaftlichen Sessions“ haben Forscher:innen aller Themen- und Fachbereiche mit Anknüpfungspunkten zum Thema Klimawandel und Transformation die Möglichkeit Vorträge und Poster-Beiträge zur Präsentation am Klimatag einzureichen. Diese Beiträge werden, wie in den vergangenen Jahren üblich, von thematisch passenden Gutachter:innen und dem Klimatag Programmkomitee bewertet. 

Im Rahmen der ACRP-Sessions findet jährlich die Qualitätssicherung zum Austrian Climate Research Programme statt. Es präsentieren ausgewählte ACRP-Projekte vor dem ACRP-Steering Committee. Die ACRP-Projektleiter:innen, deren Projekte dies betrifft, wurden dazu gesondert vom Klima- und Energiefonds aufgefordert, ihr Projekt am Klimatag vorzustellen.

 

  • Wie ist der Ablauf der "ACRP-Sessions in Anwesenheit des ACRP Steering Committees"?
     
    • Die ACRP-Sessions werden in englischer Sprache abgehalten
    • Die ACRP-Projektleiter:innen oder eine Vertretung sind aufgefordert, einen Überblick über den ACRP-Projektfortschritt in Form eines Vortrags zu geben
    • Für die Vorträge sind max. 07 Minuten Vortragszeit vorgesehen
    • Danach gibt es eine Rücksprache mit dem ACRP-Steering Committee in Form von Fragen (= max. 08-minütige Diskussion)
    • Bei dem Vortrag richten Sie bitte Ihren Fokus auf die Ergebnisse, potenzielle Unsicherheiten und Änderungen in der Projektausrichtung, weniger auf die organisatorischen Einzelheiten. 
    • Die ACRP-Session ist für Zuhörer:innen frei zugänglich, allerdings ist die Diskussion mit den ACRP-Projektleiter:innen den Mitgliedern des ACRP-Steering Committees vorbehalten
    • Die Vorträge sowie die Poster werden dem ACRP-Steering Committee zur Vorbereitung zur Verfügung gestellt, um trotz der Kürze der Zeit eine anregende Diskussion zu ermöglichen.
    • Die ACRP-Projektleiter:in oder eine Vertretung aus dem Projektteam muss für die gesamte ACRP-Session anwesend sein und den Vortrag präsentieren.
  • Was sind die Evaluierungskriterien für die ACRP-Projekte im Rahmen der ACRP-Sessions?
    • Brief description of the project
    • First results incl. dissemination and publications
    • Progress of the project (Start/project duration/status) & Challenges and adaptations during the reporting period (e.g. difficulties encountered during the reporting period such as access to data and literature)
    • Links and synergies with other ACRP projects (running and closed)

CCCA-Preisverleihungen

zurück zur Übersicht

 

  • Wie wird der CCCA-Posterpreis vergeben?

Der CCCA-Posterpreis inklusive Preisverleihung ist auch heuer wieder fixer Bestandteil der Tagung. Der 1. Platz ist mit 500 Euro dotiert. Auch der 2. und 3. Platz erhalten jeweils einen Preis. 

Während des Klimatags haben die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, die ausgestellten Poster zu bewerten. Auf Basis dessen vergibt eine Jury den Posterpreis. Von der Jury werden die vom Publikum höchst bewerteten Poster noch einmal beurteilt und jene 3 Poster prämiert, welche die Kriterien bestmöglich erfüllen. Preise werden nur an Poster vergeben, deren Autor:innen bei der Preisverleihung durch zumindest eine Person vertreten sind. Die Preisverleihung findet am Do, 04. April 2024 im Rahmen der Session V "Auswirkungen & Anpassungen von 11:45 bis 13:30 Uhr statt.

Wir möchten Sie informieren, dass die virtuellen Poster von der Vergabe der CCCA- Posterpreises ausgeschlossen sind. Da auf Basis der Gutachten und der Entscheidung des Programmkomitees auch Poster für eine vor Ort Präsentation ausgewählt wurden, ergibt sich eine Ungleichheit für die virtuellen Poster, die wir vermeiden möchten. 

 

  • Welche Kriterien gibt es für den CCCA-Posterpreis?

Folgende Kriterien muss das Poster erfüllen:

  • Das Poster ist optisch ansprechend aufbereitet und die Botschaft klar verständlich.
  • Der Inhalt des Posters ist von hoher wissenschaftlicher Qualität und innovativ.
  • Der Inhalt des Posters hat hohe wissenschaftliche und gesellschaftliche Relevanz.

 

  • Wie wird der CCCA-Nachwuchspreis vergeben?

Das CCCA möchte mit dem Nachwuchspreis die wissenschaftlichen Leistungen von Jungforscher:innen ins Rampenlicht rücken und honorieren. Die Einreichung erfolgt über eine wissenschaftliche Publikation, die von renommierten Wissenschafter:innen bewertet wird. Die Verleihung des Nachwuchspreises findet jedes Jahr am Klimatag statt. Der:Die Gewinner:in wird die für den Nachwuchspreis eingereichte wissenschaftliche Publikation am Klimatag in einer der wissenschaftlichen Sessions als Vortrag präsentieren und erhält ein Preisgeld in der Höhe von 1.000 Euro. Dieses Jahr hat das Programmkomitee erstmals entschieden, zwei Gewinnerinnen zu küren, da beide Einreichungen von hervorragender Qualität waren. Das Preisgeld beläuft sich deshalb auf 500 Euro pro Gewinnerin. Alle weiteren Forschungsprojekte haben die Möglichkeit mittels Poster im Rahmen der Mittags- und Kaffeepausen oder mittels virtueller Poster auf der Klimatag-Website präsentiert zu werden.

Alle Einreichungen zum CCCA-Nachwuchspreis wurden von 2 fachlich geeigneten Gutachter:innen beurteilt. Das Programmkomitee des Klimatags hat auf Basis der Bewertung durch die Gutachter:innen den:die Gewinner:in ausgewählt. Alle Einreicher:innen erhielten ein schriftliches Feedback zum eingereichten Paper. Es wurde angestrebt auch allen anderen eingereichten wissenschaftlichen Publikationen Präsenz am Klimatag in Form von Poster Präsentationen zu ermöglichen. Voraussetzung dafür war das erfolgreiche Durchlaufen des Begutachtungsprozesses.

Details zum CCCA-Nachwuchspreis finden Sie hier.


Kontakt für Fragen

zurück zur Übersicht

 

  • Wohin kann ich mich bei Fragen wenden?

Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse: klimatag@ccca.ac.at. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

 

  • Wohin kann ich mich bei Fragen zum Green Meeting wernden?

Wenn Sie Fragen zu unserem Green Meeting haben, so steht Ihnen unser Green Meeting Beauftragter, Herr Dejan Mihajlovic, gerne für Auskünfte per E-Mail unter Mihajlovic@gut.tuwien.ac.at oder vor Ort zu Verfügung.