Organisatorische Fragen

zurück zur Übersicht

 

  • Wann und wo findet der 23. Klimatag statt?

Der 23. Klimatag findet von Dienstag, dem 11. April 2023 bis Donnerstag, dem 13. April 2023 an der Montanuniversität in Leoben statt.

 

  • In welcher Sprache findet der Klimatag statt?

Die Tagung findet in deutscher Sprache statt. Ausnahmen für Präsentationen in englischer Sprache sind aber zulässig. Zudem findet die ACRP-Qualitätssicherung in englischer Sprache statt.

 

  • Ist der Klimatag eine Veranstaltung nur für Wissenschaftler_innen?

Der Österreichische Klimatag legt einen speziellen Fokus auf die Kooperation und den Dialog mit Stakeholdern aus Politik, Verwaltung und Forschungsförderung. Der Klimatag dient neben seiner Funktion als interdisziplinäre Netzwerkveranstaltung der Klimaforschungsgemeinschaft zusätzlich dem Austausch mit Wirtschaftstreibenden, Praktiker_innen sowie der interessierten Öffentlichkeit.

 

  • Wie will der Klimatag zu „climate friendly climate research“ beitragen?

Es ist angestrebt den Klimatag nach den höchsten Umweltstandards zu organisieren. Dazu gehören u.a. ein klimafreundliches Catering, Kompensation von entstehenden CO2-Emissionen sowie die Vermeidung von Drucksorten. Sie können uns bei unserem Bestreben auch unterstützen, indem Sie bei Ihrer Anreise klimaschonende Verkehrsmittel wie Bahn, Bus oder Mitfahrgelegenheiten bevorzugen.

 

  • Werden am Klimatag Bilder und/oder Videos von den Teilnehmer_innen gemacht?

Ja, im Zuge der Abhaltung des Klimatags werden Bilder oder Videos von den Teilnehmer_innen für Dokumentationszwecke gemacht. Bei Rückmeldungen oder Fragen dazu schreiben Sie uns bitte unter klimatag@ccca.ac.at.

 

  • Gibt es eine Tagungsgebühr?

Der Klimatag hat sich zu der zentralen Vernetzungsveranstaltung des CCCA entwickelt und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Vernetzung und der Austausch in gemütlicher Atmosphäre sind dabei ein zentraler Aspekt und auch das kulinarische Wohl soll dabei nicht zu kurz kommen. Dies bedarf allerdings auch entsprechender Finanzmittel, um die entsprechende Qualität gewährleisten zu können. Für die Teilnahme am Klimatag 2023 wird ein Unkostenbeitrag in der Höhe von € 50,- eingehoben. Für Studierende gilt dabei der reduzierte Beitrag von € 30,-. Wir hoffen hierzu auf Ihr Verständnis und freuen uns Sie am Klimatag begrüßen zu dürfen!


Fragen zur Einreichung

zurück zur Übersicht

 

  • Welche Kategorien gibt es für die Einreichung zum 23. Klimatag?

Sie können für folgende Kategorien einreichen:

  • Beiträge für die allgemeinen wissenschaftlichen Sessions
  • Beiträge zur ACRP-Qualitätssicherung für das Jahr 2023 im Beisein des ACRP-Steering Committees
  • Beiträge für den CCCA-Nachwuchspreis 2023

 

  • Ist mein Thema für die Einreichung geeignet?

Wie auch in den vergangenen Jahren üblich, sind interessierte Forscher_innen aller Themen- und Fachbereiche mit Anknüpfungspunkten zu den Themen Klimawandel und Transformation eingeladen ihre Forschungsprojekte einzureichen.

 

  • Ist es möglich einen Beitrag einzureichen, auch wenn ich keine Ergebnisse am Klimatag präsentieren kann?

Wir bitten Sie, entsprechend fortgeschrittene Projekte, mit einem Minimalmaß an Ergebnissen, einzureichen, um die Diskussion am Klimatag so fundiert wie möglich zu gestalten. Befindet sich ihr Projekt zum Zeitpunkt der Tagung nicht in diesem Stadium, möchten wir Sie herzlich einladen für den nächsten Klimatag einzureichen.

 

  • Wie erfolgt die Einreichung?

Bitte nutzen Sie zur Einreichung unser Klimatag Online-Portal. Zunächst registrieren Sie sich mit Angabe Ihrer persönlichen Daten für das Online-Portal und legen einen Account an. Danach können Sie Ihre Einreichung(en) im Online-Portal vornehmen.

Im Zuge der Account Erstellung erhalten Sie ein Bestätigungsmail mit Zugangscode zum Online-Portal. Bitte speichern Sie Ihren Zugangscode ab. Damit können Sie sich im Klimatag Online-Portal einloggen und Ihre Einreichung(en) bis zur jeweiligen Einreichfrist einsehen und adaptieren. Zusätzlich finden Sie in dem Bestätigungsmail auch einen Link, über den Sie direkt zu Ihren bisher angelegten Einreichung(en) gelangen.

Nur, wenn Sie alle notwendigen Felder zur Einreichung ausgefüllt haben, ist es Ihnen möglich Ihre Einreichung im Online-Portal freizugeben und schließlich über den Button „Speichern und Einreichen“ abzusenden. Sollten Sie nicht alle Felder ordnungsgemäß ausgefüllt haben, wird Ihnen dies mit einem roten Warndreieck angezeigt und Sie können Ihre Daten vorerst nur als Entwurf speichern, aber noch nicht absenden. Auch wenn Sie Ihre vollständige Einreichung bereits über das Online-Portal übermittelt haben, ist es Ihnen möglich bis zur jeweiligen Einreichfrist noch Änderungen vorzunehmen und die Einreichung erneut abzusenden.

 

  • Bis wann kann ich Abstracts einreichen?

Die Einreichung für Beträge zu den „allgemeinen wissenschaftlichen Sessions" und zum „CCCA -Nachwuchspreis 2023“ endet am Montag, den 24. Oktober 2022, 23 Uhr. Für Beiträge zur ACRP-Qualitätssicherung für das Jahr 2023 im Beisein des ACRP-Steering Committees endet die Einreichung am Montag, den 5. Dezember 2022, 23 Uhr.

Sollten Sie Schwierigkeiten mit der Einreichung eines Beitrags haben, stehen wir unter klimatag@ccca.ac.at sehr gerne zur Verfügung!  

 

  • Kann ich mehr als einen Beitrag einreichen?

Ja, Sie können sowohl mehrere Beiträge in einer Kategorie (bspw. mehrere Beiträge zu den allgemeinen wissenschaftlichen Sessions) als auch mehrere Beiträge in unterschiedlichen Kategorien einreichen. Es ist dementsprechend möglich bspw. eine Einreichung zum CCCA-Nachwuchspreis vorzunehmen und zusätzlich auch ein aktuelles Forschungsprojekt in der Kategorie „Beiträge für die allgemeinen wissenschaftlichen Sessions“ einzureichen. Auch, wenn Sie zur Präsentation im Rahmen der ACRP-Qualitätssicherung am Klimatag ausgewählt wurden, steht es Ihnen frei zusätzlich weitere Forschungsprojekte in der Kategorie „Beiträge für die allgemeinen wissenschaftlichen Sessions“ einzureichen.

 

  • Erhalte ich eine Bestätigungsemail sobald ich meine Einreichung gespeichert habe?

Nein, Sie erhalten KEINE automatisierte E-Mail mit einer Übersicht über Ihre Einreichung(en).

 

  • Erhaltet das CCCA meine Einreichung sobald ich auf speichern geklickt habe?

Ja, Ihre Einreichung(en) erreicht(en) uns, sobald Sie auf "Entwurf speichern" oder "Speichern und Einreichen" klicken.

 

  • Wie reiche ich für jemand anderes einen Abstract ein?

Wenn Sie für eine andere Person einen Abstract einreichen möchten, geben Sie im Online-Portal unter "Einreichende Person/Kontaktperson" die persönlichen Daten derjenigen Person ein, für die Sie den Abstract einreichen möchten.

 


Beiträge für die allgemeinen wissenschaftlichen Sessions

zurück zur Übersicht

 

  • Was muss ich tun, um einen Beitrag für die allgemeine wissenschaftlichen Sessions am Klimatag einzureichen?

Sie reichen ihr Forschungsprojekt unter der Rubrik „Beiträge für die allgemeinen wissenschaftlichen Sessions“ ein. Bei der Einreichung über Online-Portal werden Sie auch gebeten Details zu Ihrem Projekt auszufüllen. Diese Informationen werden in weiterer Folge für den Tagungsband zum Klimatag verwendet.

 

  • Worauf ist bei der Einreichung von Abstracts zu den allgemeinen wissenschaftlichen Sessions zu achten?

Die Abstracts werden für den Tagungsband von uns einheitlich formatiert, im Online-System können Sie dazu Textbausteine und eine Abbildung zu Ihrem Abstract gegliedert in den Feldern Themenstellung, Methode, Ergebnisse und Abbildung hochladen.

In jedes Textfeld müssen mindestens 1000 Zeichen eingeben werden. Die restlichen Zeichen können nach individuellem Wunsch auf die drei Textfelder aufgeteilt werden. Der Text darf eine Anzahl von 5.500 Zeichen inkl. Leerzeichen nicht überschreiten.

 

  • Wie werden die Beiträge begutachtet?

Beiträge für die „allgemeinen wissenschaftlichen Sessions“ werden dem Klimatag-Begutachtungsverfahren unterzogen und von mind. 2 thematisch passenden Gutachter_innen beurteilt. Das Programmkomitee des Klimatags erstellt auf Basis der Bewertung durch die Gutachter_innen das Klimatag-Programm.

 

  • Wann erfahre ich, ob mein Beitrag angenommen wurde?

Nach Ende der Einreichfrist werden die Beiträge von mind. 2 thematisch passenden Gutachter_innen bewertet. Auf Basis dieser Begutachtungsergebnisse erstellt anschließend das Programmkomitee das Klimatag Programm. Informationen über die Annahme von Beiträgen sowie über das Programm des Klimatags werden voraussichtlich Anfang 2023 den einreichenden Personen per E-Mail bekannt gegeben und auf der Klimatag-Website veröffentlicht.

 

  • Auf welcher Sprache trage ich vor?

Die bevorzugte Sprache ist Deutsch. Nach Bedarf gibt es die Möglichkeit Präsentationen auch auf Englisch zu halten. Bitte geben Sie dies bei Ihrer Einreichung bekannt.

 

  • Wie ist der Präsentations-Modus für Vorträge und Poster im Rahmen der allgemeinen wissenschaftlichen Sessions am 23. Klimatag?

Wir bemühen uns den Klimatag für Sie als Teilnehmer_in so attraktiv wie möglich zu gestalten,und allen Einreichungen möglichst viel Raum zu bieten, mit dem Ziel die interdisziplinäre Vernetzung zu fördern. Wir streben daher auch dieses Jahr wieder Sessionreihen mit thematisch geclusterten wissenschaftlichen Sessions an, wobei wir auf ein möglichst interaktives Setting achten.

Details und Ablauf zu den wissenschaftlichen Sessions sind noch in Ausarbeitung und zum Teil auch von der thematischen Ausrichtung und Anzahl der Einreichungen abhängig. Jedenfalls werden Vorträge und Poster gleichermaßen die Möglichkeit erhalten am Klimatag präsent zu sein.

 


Beiträge zur ACRP-Qualitätssicherung für das Jahr 2023 im Beisein des ACRP-Steering Committees

zurück zur Übersicht

 

  • Was hat sich für die ACRP-Sessions am 23. Klimatag gegenüber den ACRP-Poster-Sessions am 22. Klimatag verändert?

In den vergangenen Jahren hat die ACRP-Qualitätssicherung am Klimatag innerhalb von ACRP-Poster-Sessions stattgefunden. ACRP-Projektleiter_innen wurden in diesen Sessions gebeten ihr ACRP-Projekt in Form eines Posters dem ACRP-Steering Committee zu präsentieren.

Aufgrund der einfacheren Darstellung sind die ACRP-Projektleiter_innen heuer innerhalb der ACRP-Sessions dazu aufgefordert dem ACRP-Steering Committee einen Überblick über ihr ACRP-Projekt in Form eines Vortrags zu geben.

Darüber hinaus finden im Rahmen der Kaffee- und Mittagspausen die bekannten Poster-Sessions zur Vernetzung statt. Hierfür sind ACRP-Projektleiter_innen ebenfalls aufgefordert ein Poster zu ihrem ACRP-Projekt vorzustellen, um das ACRP-Projekt für alle Tagungsteilnehmer_innen sichtbar zu machen.

 

  • Wie erfahre ich, ob ich einen Beitrag für die ACRP-Qualitätssicherung für das Jahr 2023 einreichen muss?

Vom Klima- und Energiefonds ergeht direkt eine Nachricht an die ausgewählten Projektleiter_innen über die Auswahl zur Präsentation im Rahmen der ACRP-Qualitätssicherung.

Ausgewählte Projektleiter_innen von entsprechend fortgeschrittenen ACRP-Projekten sind verpflichtet, ihre Projektergebnisse am Klimatag dem ACRP-Steering Committee zu präsentieren. Dies wird im Rahmen der ACRP-Sessions passieren. Die ausgewählten ACRP-Projektleiter_innen sind dazu aufgefordert, einen Überblick über ihr ACRP-Projekt in Form eines Vortrags zu geben.

Ziel der ACRP-Sessions ist es, die ACRP-Qualitätssicherung durch das ACRP-Steering Committee in einem kompakten Format durchzuführen.

 

  • Was muss ich tun, um einen Beitrag für die ACRP-Qualitätssicherung für das Jahr 2023 einzureichen?

Sie reichen ihr Forschungsprojekt unter der Rubrik „Beiträge zur ACRP-Qualitätssicherung für das Jahr 2023 im Beisein des ACRP-Steering Committees“ ein. Bei der Einreichung über das Online-Portal werden Sie auch gebeten Details zu Ihrem Projekt auszufüllen.

Diese Informationen werden in weiterer Folge für den Tagungsband zum Klimatag verwendet und dem ACRP-Steering Committee vorab zur Information zur Verfügung gestellt. Ebenso werden dem ACRP-Steering Committee vorab die Vorträge übermittelt, um trotz der Kürze der Zeit eine anregende Diskussion mit dem ACRP-Steering Committee vor Ort zu ermöglichen.

 

  • Worauf ist bei der Einreichung von Abstracts für die ACRP-Qualitätssicherung für das Jahr 2023 zu achten?

Die Abstracts werden für den Tagungsband von uns einheitlich formatiert, im Online-Portal können Sie dazu Textbausteine und eine Abbildung zu Ihrem Abstract gegliedert in den Feldern Themenstellung, Methode, Ergebnisse und Abbildung hochladen.

In jedes Textfeld müssen mindestens 1.000 Zeichen eingeben werden. Die restlichen Zeichen können nach individuellem Wunsch auf die drei Textfelder aufgeteilt werden. Der Text darf eine Anzahl von 5.500 Zeichen inkl. Leerzeichen nicht überschreiten.

Diese Abstracts (und in weitere Folge die Vorträge) werden dem ACRP-Steering Committee vorab zur Information zur Verfügung gestellt.

 

  • Was sind die Evaluierungskriterien für die ACRP-Sessions?

Ihr ACRP-Projekt wird anhand folgender Kriterien evaluiert:

  • Brief description of the project
  • First results incl. dissemination and publications
  • Progress of the project (Start/project duration/status) & Challenges and adaptations during the reporting period (e.g. difficulties encountered during the   reporting period such as access to data and literature)
  • Links and synergies with other ACRP projects (running and closed)
  • Was ist der Unterschied zwischen den „allgemeinen wissenschaftlichen Sessions“ und den „ACRP-Sessions“?

Bei den „allgemeinen wissenschaftlichen Sessions“ haben Forscher_innen aller Themen- und Fachbereiche mit Anknüpfungspunkten zu den Themen Klimawandel und Transformation die Möglichkeit Vorträge und Poster zur Präsentation am Klimatag einzureichen. Diese Beiträge werden, wie in den vergangenen Jahren üblich, von thematisch passenden Gutachter_innen und dem Klimatag Programmkomitee bewertet.

Im Rahmen der ACRP-Sessions findet jährlich die Qualitätssicherung zum Austrian Climate Research Programme statt. Es präsentieren ausgewählte ACRP-Projekte vor dem ACRP- Steering Committee. Die ACRP-Projektleiter_innen, deren Projekte dies betrifft, wurden dazu gesondert vom Klima- und Energiefonds aufgefordert, ihr Projekt am Klimatag vorzustellen.

 

  • Auf welcher Sprache präsentiere ich innerhalb der ACRP-Session?

Die ACRP-Sessions finden in englischer Sprache statt.  

 

  • Wie ist der Präsentations-Modus für Vorträge im Rahmen der ACRP-Qualitätssicherung für das Jahr 2023 im Beisein des ACRP-Steering Committees am 23. Klimatag?

Die ACRP-Projektleiter_innen oder eine Vertretung sind aufgefordert, einen Überblick über den ACRP-Projektfortschritt in Form eines Vortrags zu geben. Die ACRP-Projekte sollen in einem Vortrag von etwa 10 Minuten präsentiert werden. Danach gibt es eine Rücksprache mit dem ACRP-Steering Committee in Form von Fragen (=10-minütige Diskussion). Die ACRP-Projektleiter_in oder eine Vertretung aus dem Projektteam muss für die gesamte ACRP-Session anwesend sein und den Vortrag präsentieren.

Die ACRP-Sessions sind für Zuhörer_innen frei zugänglich, allerdings ist die Diskussion mit dem_der ACRP-Projektleiter_in den Mitgliedern des ACRP-Steering Committees vorbehalten.

Die Vorträge (und die Abstracts) werden dem ACRP-Steering Committee vorab zur Verfügung gestellt, um trotz der Kürze der Zeit eine anregende Diskussion mit dem ACRP-Steering Committee vor Ort zu ermöglichen.

 

 


Beiträge für den CCCA-Nachwuchspreis

zurück zur Übersicht

 

  • Wie wird der CCCA-Nachwuchspreis vergeben?

Das CCCA möchte mit dem Nachwuchspreis die wissenschaftlichen Leistungen von Jungforscher_innen ins Rampenlicht rücken und honorieren. Die Einreichung erfolgt über eine wissenschaftliche Publikation, die von renommierten Wissenschafter_innen bewertet wird. Jede_r Einreicher_in erhält ein schriftliches Feedback zum eingereichten Paper. Das am besten bewertete Paper wird am Klimatag mit einem Preis in der Höhe von  € 1.000,- prämiert sowie mit einem Vortrag in einer wissenschaftlichen Session präsentiert. Nach erfolgreichem Durchlaufen des Begutachtungsprozesses wird angestrebt auch allen anderen eingereichten wissenschaftlichen Publikationen Präsenz am Klimatag in Form von Poster-Präsentationen zu ermöglichen. Voraussetzungen und Kriterien zur Einreichung für den CCCA-Nachwuchspreis finden Sie hier.

 

  • Was muss ich tun, um für den CCCA-Nachwuchspreis am Klimatag einzureichen?

Sie reichen ihr Forschungsprojekt unter der Rubrik „Beiträge für den CCCA-Nachwuchspreis“ ein.

Bei der Einreichung über unser Online-Portal werden Sie gebeten folgende Unterlagen hochzuladen:

  • Bitte geben Sie den Titel des eingereichten Papers im Online-Portal des Klimatags ein
  • Bitte geben Sie den Namen des Journals im Online-Portal des Klimatags ein, in dem das eingereichte Paper veröffentlicht wurde
  • Bitte geben Sie das Publikations- bzw. Erscheinungsjahr des Journals im Online-Portal des Klimatags an
  • Bitte laden Sie einen Nachweis von Einzel- oder Erstautor_innenschaft oder Co-Autor_innenschaft im Online-Portal des Klimatags hoch
  • Bitte laden Sie einen Nachweis über Ihr akademisches Alter im Online-Portal des Klimatags hoch
  • Bitte laden Sie eine Kopie des „Editorial Decision E-Mail“ des jeweiligen Journals im Online-Portal des Klimatags hoch
  • Bitte laden Sie Ihr Paper im Online-Portal des Klimatags als pdf-Dokument hoch
  • Bei der Einreichung über unser Online-Portal werden Sie auch gebeten weitere Details zu Ihrem Projekt auszufüllen. Diese Informationen werden in weiterer Folge für den Tagungsband zum Klimatag verwendet.
  • Bei der Einreichung über unser Online-Portal werden Sie auch gebeten einen dreiteiligen Abstract bevorzugt in deutscher Sprache zu Ihrer Publikation zu verfassen (Themenstellung, Methode und Ergebnisse, gesamte Länge max. 5.500 Zeichen inkl. Leerzeichen). Ebenso haben Sie die Möglichkeit eine Abbildung hochzuladen, welche die Aussage des Textes unterstützt. Diese Abstracts werden in weiterer Folge für den Tagungsband zum Klimatag verwendet.

 

  • Warum ist im Zuge der Einreichung zum CCCA-Nachwuchspreis zusätzlich zur eingereichten wissenschaftlichen Publikation ein dreiteiliger Abstract vorzulegen?

Bei der Einreichung über unser Online-Portal werden Sie auch gebeten einen dreiteiligen Abstract bevorzugt in deutscher Sprache zu Ihrer Publikation zu verfassen (Themenstellung, Methode und Ergebnisse, gesamte Länge max. 5.500 Zeichen inkl. Leerzeichen). Eine Abbildung können Sie bei Bedarf ebenso hochladen. Diese Abstracts werden in weiterer Folge für den Tagungsband zum Klimatag verwendet.

 

  •     Wie werden die Beiträge begutachtet?

Beiträge für den „CCCA-Nachwuchspreis“ werden dem Klimatag-Begutachtungsverfahren unterzogen und von mind. 2 thematisch passenden Gutachter_innen beurteilt. Das Programmkomitee des Klimatags wählt auf Basis der Bewertung durch die Gutachter_innen den_die Gewinner_in aus.

 

  • Wann werde ich über die Vergabe des CCCA-Nachwuchspreis informiert?

Alle Einreichungen zum CCC-Nachwuchspreis werden von mind. 2 fachlich geeigneten Gutachter_innen beurteilt. Das Programmkomitee des Klimatags wählt auf Basis der Bewertung durch die Gutachter_innen den_die Gewinner_in aus. Informationen über die Vergabe des Nachwuchspreis sowie zum Programm des Klimatags werden voraussichtlich Anfang 2023 den einreichenden Personen per E-Mail bekannt gegeben und auf der Klimatag-Website veröffentlicht.

 

  • Kann ich nur für die Kategorie „Beiträge für den CCCA-Nachwuchspreis“ einreichen?

Es gibt 3 Kategorien:

  • Beiträge für die allgemeinen wissenschaftlichen Sessions
  • Beiträge zur ACRP-Qualitätssicherung im Jahr 2023 im Beisein des ACRP-Steering Committees
  • Beiträge für den CCCA-Nachwuchspreis

Sie können in jeder dieser drei Kategorien mehrfach einreichen. 

 

  •     Auf welcher Sprache trage ich vor?

Die bevorzugte Sprache ist Deutsch. Nach Bedarf gibt es die Möglichkeit Präsentationen auch auf Englisch zu halten. Bitte geben Sie dies bei Ihrer Einreichung bekannt.

 


Programm

zurück zur Übersicht

 

  • Wann ist das Programm auf der Klimatag-Website ersichtlich?

Nach Ende der Einreichfrist werden die Beiträge von mind. 2 thematisch passenden Gutachter_innen bewertet. Auf Basis dieser Begutachtungsergebnisse erstellt anschließend das Programmkomitee das Klimatag-Programm. Informationen über die Annahme von Beiträgen sowie über das Programm des Klimatags werden voraussichtlich Anfang 2023 den einreichenden Personen per E-Mail bekannt gegeben und auf der Klimatag-Website veröffentlicht.


Anmeldung

zurück zur Übersicht

 

  • Wann und wie kann ich mich zur Teilnahme am 23. Klimatag anmelden?

Die Anmeldung zum Klimatag öffnet voraussichtlich Anfang März 2023, sobald das Tagungsprogramm fertiggestellt ist. Sie können sich, wie auch bereits in den Vorjahren, über unser Online-Portal für die Tagung anmelden.


Kontakt für Fragen

zurück zur Übersicht

 

  • Wohin kann ich mich bei Fragen wenden?

Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse: klimatag@ccca.ac.at. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!