CCCA Startseite

Thema der Einreichung

Das Motto des 21. Klimatags lautet „Clash of cultures? Klimaforschung trifft Industrie“. Dennoch laden wir, wie auch in den vergangen Jahren üblich, interessierte Forscher_innen ein, für alle Themen- und Fachbereiche, die Anknüpfungspunkte mit dem Thema Klimawandel haben, ein Abstract einzureichen.

Denn, der Klimatag hat zum Ziel, einen Überblick über die aktuellen Themen aus den Bereichen Klimawandel, Auswirkungen und Anpassung sowie Vermeidung zu geben, zu denen in Österreich geforscht wird. Darüber hinaus dient der Klimatag der Vernetzung von naturwissenschaftlichen, sozioökonomischen sowie geistes- und kulturwissenschaftlichen Fachbereichen und fördert den Austausch zwischen Grundlagenforschung, angewandter Forschung und AnwenderInnen.

 

Zur Einreichung nutzen Sie bitte das Online-Portal!

 

Der Call for Abstracts für die wissenschaftlichen Sessions ist seit 13.11.2019 geschlossen!

Sie haben die Möglichkeit für zwei Arten von Sessions Abstracts einzureichen:

  • für eine allgemeine wissenschaftliche Sessions und
  • für eine ACRP-Poster-Session in Anwesenheit des ACRP Steering Committees

ACHTUNG: Der Abstract muss für die Einreichung in 3 Teile untergliedert werden (Themenstellung, Methode, Ergebnisse).

       1. allgemeine wissenschaftliche Sessions (Frist: Mittwoch, 13. November 2019, 23:00 Uhr)

Die für "allgemeine wissenschaftliche Sessions" hochgeladenen Abstracts werden nach Ende der Einreichfrist von thematisch passenden Gutachter_innen beurteilt.

Informationen über die Annahme von Beiträgen sowie über das Programm des Klimatags werden voraussichtlich Anfang 2020 den einreichenden Personen per E-Mail bekannt gegeben und werden auf der Klimatag Website einsehbar sein.

Vortragssprache ist Deutsch. Die Vorträge und Poster werden, mit Ihrem Einverständnis, im Anschluss an den Klimatag auf der Klimatag Website veröffentlicht. Bei Bedarf können Vorträge oder Poster auch in Englisch gehalten werden. Bitte dies bei der Einreichung angeben.

Die Einreichfrist für die Abstracts der allgemeinen wissenschaftlichen Session ist um eine Woche verlängert worden bis zum Mittwoch, 13. November 2019, 23:00 Uhr. 

       2. ACRP-Poster-Sessions in Anwesenheit des ACRP Steering Committees (Frist: Donnerstag, 12. Dezember 2019, 23:00 Uhr)

Die Projektleiter_innen von entsprechend fortgeschrittenen ACRP Projekten sind verpflichtet, ihre Projektergebnisse am Klimatag dem ACRP Steering Committee zu präsentieren. Dies wird im Rahmen der ACRP-Poster-Session passieren. Die Projektleiter_innen sind dazu aufgefordert, einen Überblick über ihr ACRP Projekt in Form eines Posters zu geben.

Ziel der ACRP-Poster-Session ist es, die ACRP Qualitätssicherung durch das ACRP Steering Committee in einem kompakten Format durchzuführen.

Vom Klima- und Energiefonds ergeht eine Nachricht an Projektleiter_innen von entsprechend fortgeschrittenen ACRP Projekten.

Ablauf

  • Die ACRP-Poster-Session ist für den 29. und 30. April 2020 geplant.
  • Die Poster sollen in einem Poster-Pitch (=5-minütiger Kurzvortrag) präsentiert werden.
  • Danach gibt es eine Rücksprache mit dem Steering Committee (5 Minuten).
  • Das Poster kann und soll auch in der Poster-Session im Rahmen der Pausen der Öffentlichkeit präsentiert werden. Deswegen sollen die Poster auch in ausgedruckter Form am Klimatag 2020 mitgebracht werden.
  • Für die Präsentation vor dem ACRP Steering Committe sind die Poster nicht physisch im Raum, sondern werden über Beamer an die Wand geworfen. 
  • Es muss trotzdem ein Abstract in der Zeit von 11.10.2019 bis 12.12.2019 über das Klimatag Online-Tool unter der Kategorie „Beitrag für eine ACRP-Poster-Session im Beisein des Steering Committees“ eingereicht werden.
  • Diese Abstracts werden dem Steering Committee zur Vorbereitung zur Verfügung gestellt, um trotz der Kürze der Zeit einen anregende Diskussion mit dem Steering Committee zu ermöglichen.
  • Jedes ACRP-Projekt hat einen Slot von etwa 10 Minuten. Die Slots werden vorab bekannt gegeben.
  • Die ACRP-Poster-Session ist für Zuhörer_innen frei zugänglich, allerdings ist dies auch von der Verfügbarkeit der Plätze abhängig und Diskussionen mit dem/der ACRP-Projektleiter_in sind den Mitgliedern des Steering Committees vorbehalten.
  • Die ACRP-Projektleiter_in oder eine Vertretung aus dem Projektteam muss für die ACRP-Poster-Session am 29. und 30. April 2020 am Klimatag in Leoben vor Ort sein.
  • Einreicher_innen von ACRP Postern erhalten die Möglichkeit, ihre Poster als PDF vorab online zu stellen, bzw. über die Klimatag Website einsehbar zu machen.

Hauptkriterien des Evaluierungsformulars der ACRP-Projekte beim Klimatag:

  • Brief description of the project
  • Progress of the project
  • Challenges and adaptations during reporting period
  • First results

ACRP geförderte Projekte sind zudem herzlich eingeladen, Forschungsergebnisse zusätzlich im Online-Portal unter „Beitrag für eine allgemeine wissenschaftliche Session“ für den Klimatag einzureichen. Diese Beiträge werden, wie in den vergangenen Jahren üblich, von Gutachter_innen und dem Klimatag Programmkomitee bewertet.

Eine Information bezüglich der Änderungen ergeht per E-Mail von Mag. Gernot Wörther (Klima-und Energiefonds, gernot.woerther@klimafonds.gv.at) an die Projektleiter_innen der betroffenen ACRP-Projekte.

Die Einreichfrist für die Abstracts der ACRP-Projekte ist der Donnerstag, 12. Dezember 2019, 23:00 Uhr.

       3. Nachwuchspreis (Frist: Donnerstag, 12. Dezember 2019, 23:00 Uhr)

Das CCCA möchte mit dem Nachwuchspreis die wissenschaftlichen Leistungen von Jungforscher_innen ins Rampenlicht rücken und honorieren. Die Einreichung erfolgt über eine wissenschaftliche Publikation, die von renommierten Wissenschafter_innen bewertet wird. Das beste Paper wird am Klimatag mit einem Preis in der Höhe von 1.000 Euro prämiert.

 

Information zu Abstracts, Vorträgen, Postern und Nachwuchspreis

Abstracts

Nach Ende der Einreichfrist werden die Abstracts in der Kategorie „für allgemeine wissenschaftliche Sessions“ den fachlich passenden Gutachter_innen zugeordnet. Anschließend erstellt das Programmkomitee das konkrete Klimatag Programm.

Für den Tagungsband werden die Abstracts einheitlich formatiert. Aus diesem Grund können im Online-Portal keine Formatierungen vorgenommen werden. Die Abstracts müssen in drei Teile (1. Themenstellung, 2. Methode, 3. Ergebnisse) mit insgesamt mindestens 3.000 Zeichen unterteilt sein, und dürfen maximal 5.500 Zeichen inkl. Leerzeichen umfassen. Dies entspricht dem vorgegebenen, möglichen Platz im Tagungsband. Im Online-Portal ist eine entsprechende Begrenzung gesetzt. Beachten Sie, dass der Tagungsband in s/w gedruckt wird. Bitte gestalten Sie Ihre Abbildungen entsprechend. Bitte die Abstracts möglichst in deutscher Sprache einreichen, es werden jedoch auch englischsprachige Abstracts akzeptiert.

Der Tagungsband erhält eine ISBN-Nummer.

Vortrag

Wir bemühen uns den Klimatag für Sie als Teilnehmerin, als Teilnehmer noch attraktiver zu gestalten, und allen Einreichungen möglichst viel Raum zu bieten, mit dem Ziel die interdisziplinäre Vernetzung zu fördern. Aus diesem Grund bieten wir in diesem Jahr, wie auch im Jahr 2019, eine Sessionreihe an. Die thematisch geclusterten Sessions werden interaktiv, einem Workshop ähnlich, gestaltet sein. Die einzelnen Sessions stehen allen Teilnehmerinnen, allen Teilnehmern offen, um die Vernetzung und das Verständnis für die Facetten der Klimaforschung in Österreich zu stärken. Vorträge und Poster erhalten gleichermaßen die Möglichkeit in dieser Plenar Session präsentiert zu werden.

Die Dauer der Vorträge beträgt voraussichtlich 15 Minuten. Vortragssprache ist deutsch. Vorträge werden, mit Ihrem Einverständnis, im Anschluss an den Klimatag auf der Klimatag Website veröffentlicht. Bei Bedarf können Vorträge auch in Englisch gehalten werden. Bitte dies bei der Einreichung angeben.

Poster

Um die Poster bestmöglich ins Plenum zu integrieren wurden am 20. Klimatag zudem „Poster-Flashtalks“ eingeführt. Jede Einreichende, jeder Einreichende eines Posters erhält dadurch die Möglichkeit dieses mittels 2-minütiger mündlicher Präsentation vorzustellen. Dies ist sowohl für wissenschaftliche Poster, als auch für die ACRP Poster möglich.

Teilnehmer_innen, die am Klimatag ein Poster präsentieren möchten, werden gebeten, dieses im Falle der Annahme des Poster-Beitrags im entsprechenden Format selbst auszudrucken und am Klimatag an den dafür vorgesehenen Platz zu hängen. Dafür notwendige Materialien werden zur Verfügung gestellt.

Posterformat: DIN A0 Hochformat

Sie erhalten auch vor dem Klimatag die Möglichkeit Ihr Poster auf der Klimatag Website zur Einsicht hochzuladen.

Nachwuchspreis

Anmeldung

Die Anmeldung zum Klimatag wird ab Anfang 2020 möglich sein! Wir planen wieder ein attraktives Programm für Sie und freuen uns, Sie von 28.-30. April in Leoben begrüßen zu dürfen. Informationen zum Programm werden auf der Klimatag Website laufend aktualisiert.

Wie in den vergangenen Jahren laden wir Sie im Rahmen des Klimatags ein, Ergebnisse und Anknüpfungspunkte Ihrer Forschungstätigkeiten für Kolleg_innen aus den eigenen sowie fachfremden Bereichen aufzubereiten und vorzustellen. Dies kann in Form eines Vortrags oder Posters geschehen. Bitte beachten Sie, dass für beides ein Abstract eingereicht werden muss. Ab dem 11. Oktober 2019 ist das Einreichen der Abstracts möglich, mehr dazu erfahren Sie hier.

Sie werden wieder die Möglichkeit haben, sich bequem online für die Teilnahme anzumelden. Sobald die Anmeldung möglich ist, werden Sie über eine Aussendung darüber informiert. Sollten Sie Schwierigkeiten mit dem Anmeldeportal oder Anregungen dazu haben, stehen wir unter klimatag-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at sehr gerne zur Verfügung!

Hotelkontingent

Zeitnahe finden Sie hier eine Auswahl an Hotels, welche für den Klimatag in Leoben reserviert sind.

Unkostenbeitrag

Der Klimatag hat sich zu der zentralen Vernetzungsveranstaltung des CCCA entwickelt und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Vernetzung und der Austausch in gemütlicher Atmosphäre sind dabei ein zentraler Aspekt, und das kulinarische Wohl soll dabei nicht zu kurz kommen. Dies bedarf allerdings auch entsprechender Finanzmittel, um die entsprechende Qualität gewährleisten zu können. Für die Teilnahme am Klimatag 2020 wird ein Unkostenbeitrag in der Höhe von max. EUR 50,- eingehoben. Für Student_innen gilt dabei der reduzierte Beitrag von EUR30. Wir hoffen hierzu auf Ihr Verständnis und freuen uns Sie am Klimatag begrüßen zu dürfen!