FAQ

Frequently Asked Questions

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zum Klimatag:

 

  • Wann findet der 21. Klimatag statt?

Neues Datum: Montag, 12. April und Dienstag, 13. April 2021

Aufgrund der Entwicklungen zur Covid-19-Pandemie wurde der 21. Klimatag zunächst von April 2020 in den September 2020 verschoben. Leider wird auch die Abhaltung zum Ersatztermin im September 2020 nicht möglich sein. In Absprache mit Mitveranstalter_innen und Sponsoren wurde nun entschieden den 21. Klimatag für 2020 abzusagen und auf April 2021 zu verlegen.

  • Wieso findet der Klimatag diesmal nur an 2 Tagen statt?

Aufgrund der besonderen Herausforderungen der letzten Monate bedarf es einer Anpassung im Programm. Die Verkürzung auf zwei Tage betreffen Änderungen im Rahmenprogramm und nicht das wissenschaftliche Programm.

  • Wo findet der 21. Klimatag statt?

Der Klimatag findet das erste Mal an der Montanuniversität Leoben (MUL), einem der jüngsten Mitglieder des Climate Change Centre Austria (CCCA) statt. Weitere Informationen zur Anreise dazu finden Sie hier.

  • Wie wird das Programm für den 21. Klimatag aussehen?

Wir sind bemüht das bisherige Programm des 21. Klimatags der zunächst geplanten Abhaltung im Jahr 2020 mit geringfügigen Änderungen aufrecht zu erhalten. Das Programm für die Abhaltung im April 2021 wird kontinuierlich angepasst und laufend über die Klimatag-Website veröffentlicht.

  • Ich habe ein Projekt im Call for Abstracts Ende 2019 für den Klimatag im Jahr 2020 eingereicht. Was passiert mit meiner Einreichung?

Wir dürfen alle bisherigen Einreicher_innen bitten uns bis 30.08.2020 an klimatag-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at zu schreiben, ob weiterhin Interesse an der Präsentation Ihrer Projekte am 21. Klimatag besteht und Sie den neuen Termin im April 2021 wahrnehmen können. Alle bereits angenommenen Einreichungen aus dem Jahr 2020 behalten einen fixen Platz im Programm des 21. Klimatags. ACHTUNG: Sollten wir keine Rückmeldung von Ihnen erhalten, verlieren Sie ihren Fixplatz im Programm des 21. Klimatags.

  • Findet eine Qualitätssicherung der ACRP Projekte im Jahr 2020 statt?

Ja, die diesjährige Qualitätssicherung zum Austrian Climate Research Programme findet wie geplant am 3. und 4. September 2020 statt und wird diesmal in virtueller Form abgehalten. Die Projektleitungen der ausgewählten ACRP Projekte sind bereits gesondert kontaktiert und über den Ablauf informiert worden. Sollten Sie Fragen bezüglich der Qualitätssicherung haben, melden Sie sich gerne an klimatag-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at.

Bitte übermitteln Sie uns ihr Poster bis Mittwoch, 19. August 2020 an klimatag-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at.

  • Was sind die Evaluierungskriterien für die ACRP-Poster-Session?

Brief description of the project
Progress of the project
Challenges and adaptations during the reporting period (e.g. difficulties encountered during the reporting period such as access to data or literature, etc)
First results incl. dissemination and publications

  • Gibt es für den neuen Termin des 21. Klimatags im April 2021 einen zusätzlichen Call for Abstracts?

Die Planung sieht vor im Herbst 2020 einen erneuten Call for Abstracts zu starten, um auch neuen Forschungsprojekten die Möglichkeit zu geben sich am 21. Klimatag zu präsentieren. Wie in den vergangenen Jahren sind interessierte Forscher_innen aller Themen- und Fachbereiche mit Anknüpfungspunkten zum Thema Klimawandel eingeladen ihre Forschungsprojekte einzureichen. Besonders zur Einreichung einladen möchten wir Forschungsprojekte welche sich mit der Covid-19-Pandemie im Kontext der Klimakrise beschäftigen, um die Herausforderungen und Chancen der aktuellen Entwicklungen aufzugreifen und angemessen zu diskutieren.

Auch wenn Sie bereits im Jahr 2020 einen Beitrag für den 21. Klimatag eingereicht haben, können Sie sich bei Interesse gerne erneut am Call for Abstracts im Herbst 2020 beteiligen.

  • Ist am 21. Klimatag für das Jahr 2021 ebenfalls eine ACRP Qualitätssicherung geplant?

Die ACRP Qualitätssicherung für das Jahr 2021 wird, wie gehabt, integraler Bestandteil des 21. Klimatags sein. Die Projektleitungen der ausgewählten ACRP Projekte werden im Herbst 2020 verständigt.

  • Wie kann ich mich zum 21. Klimatag anmelden?

Die Anmeldung für den 21. Klimatag wird voraussichtlich ab März 2021 über unser Online-Portal möglich sein. Wir bitten Sie, daran zu denken, dass Sie Ihre Hotelbuchungen für das Jahr 2020 stornieren. Gerne informieren wir Sie, sobald die Hotelkontingente für das Jahr 2021 zur Verfügung stehen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und freuen uns auf einen erfolgreichen 21. Klimatag im Jahr 2021.

  • Ist der Klimatag eine Veranstaltung nur für Wissenschaftler_innen?

Nein, der Österreichische Klimatag ist eine wissenschaftliche Tagung, die auch Angebote für eine interessierte Öffentlichkeit anbietet und zum Ziel hat, einen Überblick über die aktuellen österreichischen Forschungsaktivitäten in den Bereichen Klimawandel, Auswirkungen, Anpassung sowie Vermeidung zu geben. Der Klimatag dient neben seiner Funktion als Netzwerkveranstaltung der Klimaforschungsgemeinschaft auch dem Austausch und dem Kontakt zwischen allen am Klimawandel interessierten Personen und Institutionen. Der Klimatag ist offen, um den Dialog, die Diskussion und die Vernetzung zwischen wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Gruppen anzuregen und zu fördern. Informationen zum Programm werden hier laufend aktualisiert.

  • Wie will der Klimatag zu „climate friendly climate research“ beitragen?

Wir sind auch 2021 wieder bestrebt, den Klimatag als Green Meeting und damit so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Der Klimatag wird nach den höchsten Umweltstandards organisiert. Dazu gehören u.a. ein klimafreundliches Catering, Kompensation von entstehenden CO2 Emissionen sowie die Vermeidung von Drucksorten. Sie können uns bei unserem Bestreben auch unterstützen, indem Sie bei Ihrer Anreise klimaschonende Verkehrsmittel wie Bahn, Bus oder Mitfahrgelegenheiten bevorzugen.

Informationen zum Green Meeting finden Sie hier.

  • Gibt es eine Tagungsgebühr?

Der Klimatag hat sich zu der zentralen Vernetzungsveranstaltung des CCCA entwickelt und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Vernetzung und der Austausch in gemütlicher Atmosphäre sind dabei ein zentraler Aspekt, und das kulinarische Wohl soll dabei nicht zu kurz kommen. Dies bedarf allerdings auch entsprechender Finanzmittel, um die entsprechende Qualität gewährleisten zu können. Für die Teilnahme am Klimatag 2021 wird ein Unkostenbeitrag in der Höhe von max. EUR 50,- eingehoben. Für Student_innen gilt dabei der reduzierte Beitrag von EUR 30,-. Wir hoffen hierzu auf Ihr Verständnis und freuen uns Sie am Klimatag begrüßen zu dürfen!

  • Kontakt/Ansprechperson

Sollten Sie bei der Einreichung von Abstracts oder der Anmeldung zum Klimatag Unterstützung brauchen oder Fragen haben, kontaktiere Sie uns unter folgender E-Mail Adresse: klimatag-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!